Er ist der Grund, warum ihr hier seid. Seine Hand hat euch im Finsterwurzbecken nach Oolacile gezogen. Warum Oolacile ihn erweckt hat, ist nicht ganz sicher, aber er hat den Abgrund herbeigeführt, der sich durch den Königlichen Garten zieht. Auch der Prächtige Chester ist wegen ihm hier, und da das nicht so bleiben soll, muss der Abgrundvater das Zeitliche segnen.

Selbst mit dicken Waffen macht man nicht so wahnsinnig viel Schaden, weniger auf jeden Fall als bei den meisten anderen Bossen bis zu diesem Punkt. Mehr als zehn Flakons als Heilpolster werden wärmstens empfohlen; mit Schweiß, Finesse und viel Spucke klappt es wahrscheinlich auch mit weniger. Macht euch auf einen zähen Kampf gefasst.

Manus setzt seine von Verderbnis umhüllte Hand ebenso ein wie seine Keule in der Rechten. Wobei Letztere eher selten eingesetzt wird. Die meiste Zeit macht er euch mit seiner Hand zu schaffen, und das reicht auch.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Handklatscher

Die einfachste Attacke und wahrscheinlich die, die am leichtesten auszunutzen ist. Wenn Manus mit seiner Innenhandfläche ganz locker auf den Boden donnert (er macht eine kleine Ausholbewegung), kann man ganz einfach ausweichen. Nutzt den Moment danach, in dem er die Hand so liegen lässt, um ihm ein paar Treffer einzuschenken. Waffe ruhig zweihändig halten, vor allem wenn man ein langsamer Kämpfer ist. Ein bis zwei Treffer landet man so. Diesen Angriff nutzt Manus recht oft, also seid vorbereitet.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Beide zusammen

Ein weiterer leicht zu meidender Angriff ist ein kleiner Sprung in eure Richtung, wobei er sowohl Hand als auch Keule nach unten klatscht (ein wenig so wie der Ziegendämon mit seinen Macheten). Diesem Sprung kann man einfach ausweichen (nicht zu früh, denn sonst stellt er sich im Flug darauf ein), bevor man anschließend die zwei Sekunden nutzt, in denen er sich wieder aufrichten muss.

Auch hier gilt: Lieber auf die Hand einschlagen, statt bis zum Körper zu rennen. So wahrt ihr trotzdem noch respektvollen Abstand und seid im Fall der Fälle schneller wieder weg.

Von weiter hinten

Hebt Manus seine Hand ein wenig nach oben, während die Schwärze drumherum zu pulsieren scheint, schlägt er damit gleich nach euch. Dabei ist es egal, wie weit er entfernt steht – die Hand erreicht euch trotzdem. Und klatscht euch gleich mal zu Boden, wenn sie euch erwischt. Da Manus den Angriff überaus deutlich ankündigt, ist das Ausweichen kein Hexenwerk, und man kann sogar noch einen Treffer dort landen, wenn man sich beeilt.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
Ausweichen ist bei Manus das A und O. Haut er mit seiner Hand ins Leere, braucht er ein wenig, um wieder in Gang zu kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Dreierkombo

Hierbei schlägt er abwechselnd mit der Keule und mit der Handfläche nach euch. Kann man blocken oder ausweichen. Beim Zurückschlagen allerdings aufpassen, denn viel Zeit hat man nicht. Lieber zurückhalten, statt ein zu hohes Risiko einzugehen.

Die Wischbewegung

Mit der von Finsternis umhüllten Hand führt er öfter eine Art Wischbewegung aus, bei der er sie schwungvoll über den Boden zieht und nach euch schlägt. Man kann diesen Angriff blocken, aber je nach Schild und Fertigkeiten raubt euch das mitunter die komplette Ausdauer und bringt euch aus dem Gleichgewicht. Da sich diese Attacke einigermaßen ankündigt, ist es auch hier mit dem Ausweichen nicht so schwer.

Die Sechserkombo

Einer der übelsten Angriffe, die er zu bieten hat. Von Zeit zu Zeit rastet er völlig aus und startet diese aus sechs Schlägen bestehende Bewegungskette. Geratet ihr irgendwo innerhalb dieser sechs Schläge in die Kette, kommt ihr bis zum Ende nicht mehr heraus, während euch Manus wie einen Punchingball herumprügelt – und noch einmal in den Boden stampft. Wenn ihr das irgendwie vorher erkennen könnt, bringt euch in Sicherheit.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Vor der Dunkelmagie schützt euch der Anhänger aus der Stadt Oolacile oder der läuternde Turmschild von Sif.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dunkelmagie

Hat Manus etwa die Hälfte seiner Energie verloren, wird er anfangen, Dunkelmagie in eure Richtung zu schießen (auf drei verschiedene Arten), wie es auch die Abyss Guards tun. Das zieht schwere Schäden nach sich, eure Energie leidet beträchtlich, und das Ausweichen ist nicht gerade einfach. Setzt in dieser Situation am besten den Silberanhänger ein, den man in der Stadt Oolacile findet. Legt ihn in die Quick-Slot-Leiste und nutzt ihn immer dann, wenn Manus zur Dunkelmagie ansetzt, um diese abzuwehren.

Habt ihr den kleinen Wolf Sif im Schlund des Abgrunds befreit (siehe vorherige Seite), dann überlässt er euch einen läuternden Turmschild. Dieser gehörte früher Artorias und hilft euch ebenfalls dabei, euch vor der Dunkelmagie Manus' zu schützen.

Wie am besten?

Geduld haben, viele Flakons griffbereit und ein wenig Glück. Zwar kann man Manus‘ schwache Momente ausnutzen, in denen er sich kurzzeitig nicht rührt, aber seine vielen Trefferpunkte machen ihn sehr zäh. Geratet ihr darüber hinaus in eine Sechserkombo, könnte es das gewesen sein.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
Aber auch ohne Schild oder Anhänger kommt ihr zum Zug. Wer stark genug ist, viele Flakons hat, eventuell Eisenfleisch, und die Waffe beidhändig hält, kann sich auch so durchbeißen. Sofern ihr den Schaden durch die Dunkelmagie immer kuriert, sobald ihr die Hälfte der Energie verloren habt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vergesst besser nicht den Anhänger, um seiner Dunkelmagie zu entgehen, und bleibt dran. Sucht ihr seine Nähe, dann ist es auch ein wenig leichter, hinter ihn zu rennen/rollen. Manchmal kann man so gleich eine Handvoll Treffer hintereinander landen.

Am Ende gibt sich auch der Vater des Abgrunds geschlagen.

Seelen: 60.000
Item: Seele von Manus

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: