Oha, gleich zwei, und dann auch jeder von beiden mit eigener Energieleiste. In diesem Kampf müsst ihr so schnell wie möglich entweder Drachentöter Ornstein (den Kleinen) oder Henker Smough (den Dicken) töten, damit ihr vor einem Ruhe habt. Der andere wird sich anschließend, wenn sein Kumpel abgetreten ist, ein wenig aufblähen, die Kraft seines Kameraden absorbieren und seine Energie wieder aufladen. Es lohnt sich also nicht, beide gleichzeitig zu bekämpfen. Konzentriert euch stattdessen auf denjenigen, den ihr als größte Bedrohung anseht.

Vorab: In diesem Kampf hat sich Havels Ring als Geschenk der Götter herausgestellt. Er ermöglicht es schwer gepanzertern Helden, sich schneller zu bewegen, auch mit der dicken Rüstung, was dem Kampffluss unheimlich zugutekommt. Da ihr zu Anfang zwei Gegner gleichzeitig im Auge behalten und euch rasch bewegen müsst, ist der Ring eine große Hilfe. Wer es geschickt anstellt, kann sich in einer Tour durch den Raum bewegen, immer wieder an den beiden Gegnern vorbei, ohne Schaden zu nehmen.

Nachdem die Formalien geklärt sind, müsst ihr euch für einen entscheiden, den ihr zuerst angreift. Der dicke Smough nimmt ein wenig mehr Schaden, wie es scheint, aber nach dessen Tod gestaltet sich der Kampf gegen den gestärkten Ornstein als echte Nervenprüfung. Zusätzlich zu seiner ohnehin schon hohen Reichweite wird diese noch größer, er richtet noch mehr Schaden an, und überhaupt: Dieser Speer ist noch übler als in der Runde davor.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Von vielen Spielern im ersten Durchgang verhasst: Ornstein und Smough.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ornstein nach Smoughs Tod allein bekämpfen zu müssen, ist kein Spaß. Wirklich. Kein. Spaß. Es ist daher ratsam, ihn zuerst anzugreifen und in der normalen Form auszuschalten. Einerseits kann man seinen Angriffen seitlich tänzelnd ganz wirkungsvoll entgehen und zuschlagen, sobald er seine Angriffsanimation beendet hat. Andererseits kann man den dicken Smough aus dem Augenwinkel gut beobachten, seine Bewegungen besser abschätzen und im Notfall wegrennen.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Hütet euch vor dem Angriff, bei dem er den Hammer auf den Boden donnert - sollte man nicht drunter stehen. Ansonten sind seine Angriffe furchtbar langsam, was das Reagieren ein Stück einfacher macht. Wenn er seinen Hammer vor sich über den Boden schleift und auf euch zustürmt, kann man mit voller Ausdauer blocken. Dies kostet euch keine Energie, aber Ausdauer, und es wirft euren Schild zurück.

Ihr steht für einen Moment völlig ungedeckt da, und wenn jetzt Ornstein auf die Idee kommt, euch anzugreifen, dann gute Nacht. Weicht lieber in letzter Sekunde dem überm Boden schleifenden Hammer per Rolle aus. So haut Smough ins Leere, und wenn ihr euch dafür entscheiden solltet, ihr zuerst kaltzumachen, habt ihr hier die perfekte Möglichkeit zum Angriff.

Wenn ihr Ornstein angreift, sollte Smough möglichst weit hinten im Raum sein, also etwas abseits. Zwar ist er langsam und träge, aber sobald man ihn nicht mehr aus dem Augenwinkel sieht - oder schlimmer: wenn er gar hinter eurem Rücken steht -, dann greift Ornstein besser nicht an. Ein ungeschützter Treffer mit dem Hammer endet böse.

Ornstein hat im Wesentlichen folgende Angriffe: Er prescht mit seinem Speer nach vorn, was ihm die Möglichkeit gibt, größere Distanzen schnell zu überwinden. Schild hoch. Macht er einen Satz und führt den Speer direkt vor sich, könnt ihr das blocken, solltet aber nicht nachsetzen - bei dem Angriff springt Ornstein direkt weg und ihr würdet ins Leere hauen.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
Ihr solltet nach Möglichkeit zuerst den schnellen Ornstein ausschalten, da der große Smough in seiner verbesserten Form langsamer und einfacher ist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er fuchtelt mit seinem Speer auch gern horizontal, was ein guter Schild ebenfalls abfängt. Und er lädt einen Blitzangriff auf, dem ihr allerdings seitlich entgehen könnt. Wer nicht gerade eine dicke Betonrüstung trägt, kann dem langsamen Geschoss ganz gut ausweichen, ohne springen zu müssen. Haltet dennoch den Schild zur Vorsicht hoch.

Wahrt ihr genug Abstand, was in der großen Arena prima klappt, könnt ihr auch aus der Entfernung mit Pfeilen oder Bolzen arbeiten. Ornstein kann ihnen teils ausweichen (klappt nicht immer), und wer sich entschließt, zuerst den dicken Smough zu bekämpfen, hat es hiermit leichter.

Ansonten wäre noch zu beachten, dass Ornstein schnell zur Seite ausweichen kann, was so manchen Angriff ins Leere laufen lässt. Beobachtet ihn und findet heraus, in welchen Situationen er solche Ausweichbewegungen macht. Dann wisst ihr auch, wann er angreifbar ist, und könnt dieses Wissen ausnutzen. Nichts ist schlimmer, als vorschnell in seine Richtung zu schlagen und dann in der Animation festzustecken, während sich von der Seite ein Henker mit einem Riesenhammer nähert.

Ist Ornstein erst mal geschlagen, muss Smough dran glauben. Nach dem Tod seines Kameraden hat er Blitzschaden für seine Attacken erhalten, dafür greift er nun noch ein Stück langsamer an. Wer eine Fernkampfwaffe oder Magie hat, kann sich jetzt so richtig austoben.

Smough hat keine Möglichkeit, aus der Entfernung anzugreifen, und muss sich erst wieder nähern. Seid ihr in seiner Nähe, hat er eine richtig hässliche Attacke. Wer sich an den Vanguard aus Demon's Souls erinnert, kennt die Arschbombe, nur dass Smough damit auch eine Blitzwelle entsendet. Sobald er dazu ansetzt, rennt und springt so schnell wie möglich weg.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Und wenn doch nicht? Dann achtet vor allem auf die Arschbombe des großen Ornstein. Sie macht nicht nur den meisten Schaden, sondern bietet euch nach seiner Landung auch wertvolle Sekunden zum Angreifen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sein Angriffsrepertoire bleibt dasselbe, plus Blitzschaden, und das ist eine Menge, wenn ihr getroffen werdet. Verpasst Smough immer nur einen Treffer, sobald sich die Gelegenheit bietet. Am besten eignet sich der Moment, wenn er seinen Hammer horizontal von einer Seite zur anderen schwingt. Dann dreht er sich mit dem ganzen Körper und legt seine Seite frei.

Die Säulen links und rechts könnt ihr nutzen, indem ihr Smough dorthin lockt. Er wird gegen die Reste der Säule laufen und von dort aus angreifen. Nur dass er dabei auf der Stelle stehen bleibt. Diese Säulen versprechen guten Schutz, nutzt sie, wenn es sein muss.

Seelen: 30.000
Items: Seele von Smough, Löwenring (stärkt Gegenangriff mit Stichwaffen)

Liegen Henker und Drachentöter am Boden, verschwinden die Nebelwände von den Ausgängen und an den hinteren beiden Ecken bekommt ihr Zugang zu zwei Aufzügen. Oben gibt es gleich zwei schöne Überraschungen: Erstens ein entfachtes Leuchtfeuer. Hier oben findet ihr auch das Rüstungsset des verräterischen Ritters Lautrec:

- Helm der Gunst
- Umarmte Rüstung der Gunst
- Stulpen der Gunst
- Gamaschen der Gunst

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
Bei Prinzessin Gwynevere bekommt ihr das Herrschergefäß zum Warpen zu verschiedenen Leuchtfeuern. Dafür muss es zur Schlange am Feuerbandschrein gebracht werden. Der Hinweis auf der Seite unten verrät eine Alternative.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zweitens habt ihr nun die Tochter des Fürsten Gwyn vor euch, Prinzessin Gwynevere. Sie überreicht euch das Herrschergefäß, mit dem ihr zurückkehren müsst zur Schlange Frampt am Feuerbandschrein. Diese bringt euch nach einem kleinen Schwätzchen zum Feuerbandaltar, wo ihr das Herrschergefäß platziert, damit die drei leuchtenden Nebelwände in den Dämonenruinen, in Anor Londo und im Grabmal der Riesen verschwinden.

* Hinweis: Wollt ihr den Darkwraith-Eid schwören, dann dürft ihr das Herrschergefäß vorerst nicht platzieren und müsst zuerst die Vier Könige von Neu-Londo besiegen. Platziert ihr das Gefäß vorher beim Altar, dann taucht die Schlange Kaathe nach dem Kampf gegen die Vier Könige nicht auf und ihr könnt das Bündnis erst beim nächsten Durchspielen entdecken.

Netter Nebeneffekt des Gefäßes: Ihr könnt euch damit zwischen einigen Leuchtfeuern teleportieren. Das spart enorm viele Laufwege und damit Nerven.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: