Die Veröffentlichung der Dark Souls - Prepare To Die Edition für den PC steht bevor und weitere Details zur Portierung sind nun bekannt. Wie Entwickler From Software bereits im Vorfeld verkündet hatte, sollten Spieler nicht zu viel erwarten.

Dark Souls - Prepare To Die Edition - Einzelheiten zur PC-Umsetzung, auf 30 fps limitiert

alle Bilderstrecken
Mit den Erwartungen vieler PC-Spieler kann die Portierung nicht mithalten, doch wichtiger als die technischen Mängel sollte ohnehin das einzigartige Spielerlebnis sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 141/1461/1

Womit bereits zu rechnen war: In der finalen Version wird Games for Windows Live zum Einsatz kommen. Einerseits als DRM, andererseits für die Multiplayer-Integration, welche etwa für das neue PvP-System nötig ist.

Im Vorfeld tauchten bereits Meldungen auf, dass die Framerate des Spiels auf 30 Bilder pro Sekunde beschränkt sein würde. Auch dies hat sich mittlerweile bestätigt, wobei vielleicht noch die Chance besteht, dass findige User einen Weg finden, diese Limitierung auszuheben (wie beispielsweise bei L.A. Noire). Jedoch könnte dies unter anderem Probleme mit den Animationen nach sich ziehen.

Hinzu kommt allerdings, dass das Spiel die interne Auflösung fest vorgibt, welche wie auf den Konsolen 1024x720 Pixel beträgt. Das Bild wird also lediglich hochskaliert, wenn man in höheren Monitorauflösungen wie zum Beispiel 1080p spielen will, was zu einem verwaschenen Bild führt.

Neben der Monitorauflösung fällt das Optionsmenü für die Grafik ohnehin recht spärlich aus, einzig Kantenglättung und Bewegungsunschärfe lassen sich regulieren.

Weitere Einzelheiten zur Umsetzung findet ihr in unserem aktuellen Vorschau-Bericht, in dem wir auch auf die Steuerung eingehen.

Aktuellstes Video zu Dark Souls

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Dark Souls ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.