Versehentlich hatte die US-Niederlassung von Bandai Namco die äußerst populäre DSFix-Mod zur PC-Version von Dark Souls löschen lassen und eine DMCA-Beschwerde bei Dropbox eingereicht. Dropbox deshalb, weil dort die Mod zum Download von Schöpfer Durante zur Verfügung gestellt wurde.

Dark Souls - Bandai Namco lässt versehentlich DSFix-Mod löschen, Klärung in Gange

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 141/1461/1
Die DSFix-Mod wird voraussichtlich in Kürze wieder zur Verfügung stehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bandai Namco wollte die "Debug-Mode-Patches" aus dem Internet entfernen lassen, nachdem der Debug-Modus versehentlich von Entwickler From Software im Rahmen der Umstellung von Games for Windows Live auf Steam veröffentlicht wurde

Bei der Entfernung handelte es sich jedoch um einen Fehler und Durantes bekannte DSFix-Mod sei nicht Teil des Plans gewesen. Durante selbst dürfe den Patch wieder hochladen. Das zumindest sind die Aussagen eines NeoGaf-Nutzers namens Chariot, der nach eigenen Angaben mit Volker Rieck von der zuständigen Firma FDS File Defense Service telefonierte, welcher wiederum aktuell Mails an Namco und Dropbox schreibt, um alles aufzuklären.

Eine offizielle Stellungnahme von Bandai Namco liegt momentan noch nicht vor.

Dark Souls ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.