Seit einiger Zeit ist das Hack’n Slay-Abenteuer Dante's Inferno nun auf dem Markt. Der Titel, der von Visceral Games entwickelt wurde, die unter anderem auch für Dead Space verantwortlich waren, sieht nicht nur verdammt gut und vor allem grotesk aus, auch die Demo-Version des Spiels ist heiß begehrt. Ob da der Teufel seine Finger im Spiel hat?

Dante's Inferno - Heiß begehrte Demo

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 50/591/59
Irgendwie scheint die Dame im Hintergrund sauer zu sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So gab EA’s COO John Schappert kürzlich bekannt, dass die Demo-Version zu Dante's Inferno innerhalb kürzester Zeit satte drei Millionen Mal von den Usern runtergeladen wurde. In der gut halbstündigen Probeversion bekam einen gelungenen Einblick in die Mechanik des Spiels. Vor allem der Ritt auf dem haushohen Monster am Ende der Demo war sehr beeindruckend.

Leider muss man Dante's Inferno, mal abgesehen von dem wirklich gelungenen und außergewöhnlichen Setting, aber ein wenig Ideenlosigkeit nachsagen. Denn der Titel wirkt fast wie eine 1:1 Kopie des grimmigen Spartiaten Kratos. Selbst die Szene auf dem Monster gibt es bei God of War 3.

Nichtsdestotrotz sind die höllischen Abenteuer von Dante allen Action-Liebhabern wärmstens zu empfehlen. So abscheuliche Welten konnte man sonst noch nirgendwo betrachten. Außerdem kann man sich mit dem Spiel herrlich die Wartezeit auf God of War 3 versüßen. Dante's Inferno ist seit dem vierten Februar 2010 erhältlich. Ein DLC namens Trials of St. Lucia ist auch schon angekündigt.

Dante's Inferno ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.