Wird Cyberpunk 2077 wirklich so gut aussehen, wie es die Demo suggeriert hat? Bis zum Launch ist schließlich noch eine Menge Zeit und die Spieler erinnern sich an den Vorfall zu The Witcher 3: Wild Hunt zurück, bei dem ein grafisches Downgrade wochenlang in aller Munde war. Wurde die Demo zu Cyberpunk 2077 deshalb erst nur hinter verschlossenen Türen gezeigt?

Das Demo-Gameplay war eine Aufnahme einer Work-in-Progress-Version des Spiels und wir waren uns nicht sicher, ob wir diese der Öffentlichkeit zeigen sollten, weil wir uns noch nicht auf ein Design festlegen wollten“, verriet Cyberpunk 2077 Level Designer Miles Tost im Gespräch mit Gamingbolt. „Eine Menge wird sich zwischen jetzt und dem Launch ändern, aber ihr könnt euch sicher sein, dass wir kein Spiel veröffentlichen, mit dem wir nicht zufrieden sind.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der Witcher 3-Skandal

Damals kam es zu einem großen Aufschrei zum Release von The Witcher 3, als vermeintliche grafische Versprechen der ersten E3-Präsentation nicht eingehalten wurden. Viele Spieler bemängelten, dass hier Augenwäscherei betrieben worden wäre. Dennoch gehört The Witcher 3 bis heute zu den beliebtesten und erfolgreichsten Rollenspielen aller Zeiten. Wir dürfen also davon ausgehen, dass CD Projekt Red genau weiß, was sie mit Cyberpunk 2077 anstellen.

Cyberpunk 2077 erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.