CD Projekt RED Sebastian Stepien deutete an, dass die NPCs im kommenden Rollenspiel Cyberpunk 2077 vielleicht unterschiedliche Sprachen sprechen. Derzeit ist es zwar noch kein Bestandteil eines bereits existierenden Features, der Entwickler denkt aber durchaus über diese Möglichkeit nach.

Coole Idee oder überflüssig?

Laut Stepien sei die Idee dahinter, alles in seiner originalen Sprache aufzuzeichnen. Wenn man beispielsweise auf Mexikaner in Cyberpunk 2077 treffen würde, würden diese mit einem Slang sprechen - alles natürlich von mexikanischen Synchronsprechern gesprochen.

Der Spieler versteht natürlich gar nichts, kann aber auf ein Übersetzungsimplantat zurückgreifen, das die Gespräche der NPCs übersetzt. Die Übersetzung jedoch könne gut oder schlecht sein, je nachdem, welche Wertigkeit bzw. welches Level das Implantat (oder der Spieler?) besitzt.

Somit scheint man nur eine einzige synchronisierte Version für den gesamten Markt im Sinn zu haben, durch ein derartiges Implantat aber könnte man eben auch die anderen Sprachen verstehen.

Da aber bislang nur über eine solche Möglichkeit nachgedacht wird, sollte man auch mit dem Gedanken leben, dass es in dieser Art vielleicht (noch) nicht umsetzbar ist.

Erst im Januar veröffentlichte CD Projekt einen Trailer zu Cyberpunk 2077, den wir euch nochmals angehängt haben. Darin sieht man unter anderem ein Psycho (die Frau), die durch Implantate und leistungsfördernde Substanzen nicht mehr Herr ihrer Sinne ist. Um solche Psychos aufzuhalten, wurde das sogenannte Psycho Squad (auch MAX-TAC / Maximum Force Tactical Division genannt) ins Leben gerufen.

Cyberpunk 2077 - Teaser Trailer4 weitere Videos

Cyberpunk 2077 erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.