Es wird noch gut zwei Jahre dauern, bis es neue Details zu CD Projekts Rollenspiel Cyberpunk 2077 gibt. Wie CEO Adam Kicinski gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters erklärte, wolle man über den Titel nicht vor 2017 sprechen.

Cyberpunk 2077 - CD Projekt will über Rollenspiel nicht vor 2017 sprechen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCyberpunk 2077
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Wurde Cyberpunk 2077 zu früh angekündigt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Fokus steht für die nächsten zwei Jahre stattdessen The Witcher: "Wir hoffen und sind uns sicher, dass Cyberpunk einen noch größeres kommerzielles Potential besitzt. Noch ist es aber zu früh, um darüber zu reden. Dieses und das nächstes Jahr werden die Jahre des Witcher sein."

Angekündigt wurde Cyberpunk 2077 vor genau drei Jahren, also Ende Mai 2012. Wenn CD Projekt frühestens erst 2017 über das Spiel reden möchte, so ist natürlich auch nicht vorher mit einer Veröffentlichung zu rechnen. Da bleibt die Frage, ob das Studio den Titel möglicherweise gar zu früh angekündigt hat. Denn zwischen 2012 und 2017 liegen doch einige Jahre.

Bislang hielt sich CD Projekt nämlich eher bedeckt und gab im Laufe der Zeit nur wenige Details bekannt. Beispielsweise möchte man "viele neue Spiel-Elemente" integrieren und das bisher Gelernte aus den drei Witcher-Spielen und den Aspekt einer offenen Spielwelt auf Cyberpunkt 2077 übertragen.

Ein Shooter werde es definitiv nicht, man wird aber aus der Ego- und Third-Person-Ansicht spielen können. Cyberpunk richtet sich zudem an eine erwachsene Zielgruppe und basiert auf dem gleichnamigen Pen&Paper-Rollenspiel von Mike Pondsmith.

Auch verspricht man eine Mehrspieler-Komponente, verschiedene Charakter-Klassen, Implantate, Upgrades und diverse High-Tech-Gadgets.

Bilderstrecke starten
(50 Bilder)

Cyberpunk 2077 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.