Soeben kündigte Entwickler CD Projekt ein Cyberpunk Rollenspiel an, das von einem zweiten Team entwickelt wird und direkt auf den Namen Cyberpunk hört. Dabei basiert Cyberpunkt auf dem gleichnamigen Pen&Paper-Rollenspiel von Mike Pondsmith.

Cyberpunk 2077 - CD Projekt kündigt Cyberpunk-Rollenspiel offiziell an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCyberpunk 2077
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
CD Projekt arbeitet bereits mehrere Jahre an Cyberpunk.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Cyberpunk soll sich sich ebenfalls wie The Witcher 2 an eine erwachsene Zielgruppe richten, CD Projekt spricht gar von einer realistischen, dekadenten, futuristischen und brutalen Welt, die hier und da an Blade Runner erinnern soll. Auch wird es eine nicht-lineare Story voller Leben und Details sowie einen individuell gestaltbaren Helden geben, den man offenbar schon zu Beginn erstellen darf.

Man wird in Cyberpunk die Wahl zwischen verschiedenen Charakterklassen (beispielsweise Söldner oder Hacker) haben, während der Protagonist mit einem "gigantischen Arsenal" ausgestattet werden kann. Darunter finden sich nicht nur Waffen, sondern auch Implantate, Upgrades und diverse High-Tech-Gadgets. Die Gameplay-Mechaniken selbst sollen auf dem System des P&P-Rollenspiels und auf der gleichen Engine wie The Witcher 2 basieren.

Ansonsten will CD Projekt mit Cyberpunk neue Standards setzen. Insgesamt mehr als 4.700 Seiten in 44 Büchern existieren, die die Welt von Cyberpunk beschreiben.

Weitere Details sind in Kürze zu erwarten. Welche Plattformen neben dem PC genau bedient werden - und wann -, das ist bislang noch nicht so richtig klar.

Cyberpunk 2077 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.