Fibble – Flick 'n' Roll ist das erste Mobile-Game vom deutschen Entwicklerstudio Crytek. Wie zu erwarten war, macht es grafisch einen guten Eindruck.

Crytek - Fibble - Flick 'n' Roll ist das erste Mobile-Game des Entwicklers

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCrytek
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Eine farbenfrohe Optik erwartet die Spieler
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Fibble steigt Crytek aber nicht nur in die Mobile-Branche ein, es ist gleichzeitig das erste Casual-Game des Entwicklers, der bislang für kostspielige Produktionen wie Crysis 2 bekannt ist.

"Der Eintritt in den Mobile Markt ist für uns als Spiele-Entwickler ein sehr wichtiger und aufregender Schritt. Die Art und Weise, wie Menschen Spiele auf mobilen Geräten spielen, erlaubt es uns wieder zu unseren Wurzeln zurückzukehren, zu experimentieren und unsere Energie auf die Entwicklung einzigartiger Spielerlebnisse zu fokussieren und dabei gleichzeitig Crytek's anspruchsvolle Produktionswerte zu nutzen", so Cevat Yerli, CEO & Präsident von Crytek.

Fibble nennt sich das niedliche Alien, das in einem Vorstadt-Haus auf der Erde abgestürzt ist. Dabei ist seine Crew im Haus verstreut worden, die er nun wieder finden muss. Auf seiner Reise durch die einzelnen Räume helfen ihm einige Kreaturen mit besonderen Fähigkeiten, die das Physik-basierte Gameplay vorantreiben.

Auf der Webseite zum Spiel finden sich einige Screenshots und Infos. So wird es beispielsweise Achievements geben und offenbar spielt auch Cryteks kürzlich angekündigte Social-Plattform Gface eine Rolle. Erscheinen wird Fibble – Flick 'n' Roll im Fühling für iOS und Android.