Die Geschäfte scheinen gut zu laufen beim deutschen Entwickler Crytek ( Far Cry, Crysis). Wie worthplaying.com berichtet, plant Crytek nach der Eröffnung eines zweiten Studios in Kiew Anfang Mai nun auch die Gründung eines weiteren Studios in Budapest, Ungarn. Laut Geschäftsführer Avni Yerli, soll das neue Studio den Horizont des Entwicklers um ein weiteres Genre erweitern. Ausserdem bietet sich so die Gelegenheit, die Aufwendung abzudecken, welche in die Entwicklung der CryENGINE 2 geflossen sind und trotzdem weiterhin neue und innovative Titel zu produzieren. Crytek scheint also keinerlei Ambitionen zu haben, alte Serien mit gutem Namen auszuschlachten, sondern hat derzeit einige neue Projekte in Arbeit, von dem zumindest eines kein Ego-Shooter wird.