Nach Epic Games ist nun auch Crytek auf ein indie-freundliches Lizenzierungsmodell umgestiegen und bietet die mächtige CryEngine nun für schlappe 9,90 Dollar im Monat an.

Epic Games hat gerade erst angekündigt, dass man die Lizenz für die hauseigene Unreal Engine 4 für gerade mal 19 Dollar im Monat anbieten möchte, damit sich auch Indie-Entwickler die vormals sündhaft teure Engine leisten können, da zieht Crytek nach und bietet sogar ein wesentlich günstigeres Lizenzierungsmodell für ihre CryEngine an, die man als "Engine-as-a-Service" für schlappe 9,90 Dollar / Euro im Monat lizenzieren kann. Es wird nicht einmal eine Gewinnbeteiligung verlangt.

Dabei erwirbt der Lizenznehmer alle Features wie Physically Based Shading, Geometry Cache und Image Based Lighting, die auch Crytek für die Entwicklung des grafisch aufwendigen Ryse - Son of Rome zur Verfügung standen.

Das CRYENGINE Free SDK wird es auch weiterhin geben, allerdings dann ohne die neuen Features, die das 'Engine-as-a-Service'-Programm bietet.

"Als wir die neue CryEngine ankündigten, war dies unser erster Schritt in Richtung Entwicklung einer Engine als Service", so Carl Jones, Crytek's Director of Business Development. "Wir freuen uns, anzukündigen, dass das neueste Update der CryEngine schon bald auf Abo-Basis für alle Entwickler zugänglich sein wird. Wir freuen uns darauf, die CryEngine Hunderttausenden Entwicklern zugänglich zu machen, die gemeinsam mit Crytek großartige Spiele machen werden."