Auch Crytek will in den Markt der Motion Games rund um Project Natal und PlayStation Move einsteigen. Neben der Bewegungssteuerung ist aber auch 3D für das Studio sehr wichtig.

Im Interview mit Develop-Online lässt CEO Cevat Yerli verlauten: „Wir arbeiten sehr eng mit Sony und Microsoft im Bezug auf Bewegungssteuerung zusammen, sowohl auf der PlayStation 3, als auch der Xbox 360.“ Mehr durfte er dazu aber leider nicht sagen.

Crytek UK (ehemals Free Radical, Entwickler von Haze und der TimeSplitters-Serie) hat sich kürzlich den namen „Self Defense“ schützen lassen, welches derzeit als Titel für Natal oder Move gehandelt wird. Bestätigt wurde das natürlich noch nicht.

Zwar beherrscht die CryEngine auch den Einsatz der Bewegungssteuerung, ein anderes Feature sei für Crytek aber noch wichtiger: 3D. Carl Jones, zuständig für die Business-Angelegenheiten rund um die CryEngine, hatte dazu folgendes zu sagen.

„Es trägt mit Sicherheit eine Menge zu einer Reihe von Spielen bei. Die Tiefenwahrnehmung in einem FPS verändert das Spiel deutlich und macht es weitaus unterhaltsamer. Ich glaube, dass die Leute langsam anfangen aufzuwachen und erkennen, dass 3D auf dem Weg ist. Es wird nicht lange dauern, bis Entwickler es sich zu Nutze machen."

Crysis 2 - Die neue Engine stellt sich vor