Als Crysis erstmals vorgestellt wurde, bangten viele Spieler um ihre Hardware. Der Grafik-Knaller sieht nicht nur toll aus, sondern frisst auch Hardware ohne Ende. Wer dann auch noch in den Genuss von DirectX-10 und der höchsten Auflösung kommen möchte, sollte einen NASA-Rechner besitzen.

Crytek Chef Cevat Yerli gab nun zu verstehen, dass Crysis: Warhead so optimiert wurde, dass es auch auf einem 400-Euro-PC in der Einstellung High laufen soll. Die Framerate beträgt dabei rund 30-35. Weiterhin schloss er nicht aus, dass in Zukunft ein Patch für Crysis erscheint, der das Spiel genauso optimiert.

Crysis: Warhead ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.