Mit der Crysis-Reihe hat Crytek noch viel vor, wie Producer Mike Read erklärte. Man habe viel Spielraum, in welche Richtung man die Reihe bringen könne. Der Kopf von Crytek-Chef Cevat Yerli arbeite ständig, er habe viele Ideen, doch in welche Richtung Crysis am Ende gehen werde, hänge von den Designern ab.

Crysis 4 - Crytek: Wir haben noch viele Ideen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Crysis 4 muss nicht zwingend ein Shooter sein - Ideen für eine Fortsetzung hat Crytek bereits zu genüge.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir erschufen ein solch starkes Franchise - [Crysis 3] wird also nicht das Ende von Crysis generell oder das Ende der Reihe darstellen. Es existieren noch weitere Geschichten im Crysis-Universum. Wir haben so viele Richtungen, in die wir gehen können", so Read.

Weiter sagte er: "Wird es ein Shooter sein? Ich weiß es nicht. Das entscheiden die Designer, und sobald wir etwas anzukündigen haben, werden wir definitiv mehr darüber sprechen."

Bereits im vergangenen Jahr machte Crytek deutlich, nicht unbedingt an dem Shooter-Genre festhalten zu müssen. Es kann also passieren, dass Crysis 4 ein Rennspiel, ein Strategiespiel, ein Adventure oder gar eine Landwirtschafts-Simulation auf einer saftigen, dichtbewachsenen Insel sein könnte, auf der man Aliens züchtet - wer weiß das schon.

Erscheinen wird Crysis 3 am 22. Februar für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. In Nordamerika kommt der Shooter schon am 19. Februar heraus.

Crysis 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.