Ihr beginnt die Mission mit einer weiteren Fahrstuhlfahrt mit Psycho. Nachdem ihr den Aufzug verlassen habt, meldet euer Anzug eine Fehlfunktion, wodurch sich Tarn- und Panzerungsmodus nicht nutzen lassen.

Folgt Psycho die kleine Treppe hinunter, wo er euch auf ein Nanosuit-Upgrade-Kit an der Wand hinweist. Sammelt es ein und öffnet die Anzuganpassung, um die eben verdienten Punkte in neue Fertigkeiten zu investieren.

Danach öffnet Psycho euch den weiteren Weg zu einem Schott, welches euch in die Weiten des New York 2.0 entlässt. Folgt Psycho, bis er euch auf ein Minenfeld direkt voraus hinweist. Nutzt euren Visor, um die Minen zu deaktivieren und lauft weiter zum nächsten Zielpunkt. Psycho hat Schwierigkeiten damit ein Gittertor zu öffnen.

Nehmt ihm die Arbeit ab und lauft weiter zum nächsten Zielpunkt. In der folgenden Zwischensequenz trennt ihr euch von Psycho, um vier Sektoren im Gebiet nach einer Waffe zu durchsuchen.

Bei eurer Suchaktion solltet ihr unbedingt unentdeckt bleiben, da ihr sonst von dem großen Turm aus mit schwerem Geschütz beharkt werdet. Nutzt die Wracks der Zugwagons und andere große Objelte als Deckung und arbeitet euch zu der entscheidenden Position vor. Natürlich ist die am weitesten entfernte Zielmarkierung im Westen die entscheidende, die ihr erreichen müsst.

Bei dem Objekt der Begierde handelt es sich um eine Ceph-Waffe, eine Bolt Sniper. Nehmt sie auf und schaltet damit die Turm-Kanonen aus. Kurz darauf gibt euch Psycho euren nächsten Zielpunkt durch. Stürmt aber nicht gleich los, da sich nur wenige Meter weiter in Minenfeld befindet, welches sich wieder durch den Visor deaktivieren lässt.

Wenige Meter weiter könnt ihr bei einem weiteren Wrack eine Vorratskiste mit Pfeilen finden. Lauft weiter nach Süden, bis ihr eine Durchsage von CELL mithören könnt. Eine Gruppe Feinde befindet sich nun direkt voraus. Kümmert euch um sie und begebt euch zum Zielpunkt.

Danach erhaltet ihr ein optionales Sekundärziel, die Quelle des CELL-Anflugfeuers in westlicher Richtung ausfindig zu machen. Dort trefft ihr auf weitere Gegner und könnt neben einem Nanosuit-Upgrade-Kit noch ein Datenobjekt einsammeln.

Folgt dann der primären Zielmarkierung, um wieder auf Psycho zu stoßen. Nun geht es weiter durch die Tunnel der alten U-Bahn-Linie zum nördlichen Zugdepot. Lasst euch durch das Loch im Boden nach unten in den Tunnel fallen und folgt dem Weg, bis ihr wieder in einer größeren Halle mit gesteigertem Gegneraufgebot landet.

In der Mitte der Halle steht ein hackfreudiges Geschütz, das ihr nutzen könnt. Weiter geht es am Westende der Halle über die Treppe nach oben zu dem Gleisbett der U-Bahn, über das ihr wieder zum Ostende der Halle laufen müsst, wo Psycho auf euch wartet. Jedoch gilt es auf dem Weg ein Loch in der Strecke zu überspringen. Haltet im Lauf die Sprungtaste gedrückt, um besonders weit zu springen.

Folgt Psycho anschließend weiter in den nächsten Raum, wo einige tote Soldaten auf dem Boden liegen, denen ihr ein Datenobjekt abnehmen könnt und er wieder eine andere Route wählt. Überwindet das quer liegende Wrack im Raum und folgt den Tunneln weiter in Richtung Zielmarkierung, bis ihr eine schwere verschlossene Bunkertür erreicht.

Sobald ihr sie öffnet, wechselt Prophet automatisch in den Tarnmodus und beobachtet den ungleichen Schlagabtausch zwischen CELL und Ceph-Stalkern. Sobald die Aliens den Kampf für sich entschieden haben, müsst ihr euch zu ihnen hinab in die Arena begeben und euren Mann stehen.

Das hohe Gras kann euch Schwierigkeiten bereiten, den Feind auszumachen. Nutzt daher immer wieder euren Visor, um den Überblick zu behalten. Euer Panzer-Modus ist ebenfalls hilfreich, um den starken Nahkampfattacken der außerirdischen Brut standzuhalten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: