Das erste Crysis war für lange Zeit der grafische Höhepunkt auf dem PC. Mit Crysis 3 möchte Crytek erneut einen langjährigen Benchmark auf die Beine stellen.

Crysis 3 - Crytek: Spiel bleibt der Grafik-Benchmark für die nächsten zwei Jahre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 57/611/61
Im hohen Gras kann so so manche Gefahr lauern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Crysis 3 auf dem PC wird für mindestens zwei Jahre eine Benchmark-Erfahrung bleiben“, prophezeit Crytek-CEO Cevat Yerli. „Als Crysis erschien, war es ein High-End-Benchmark für etwa drei Jahre. Ich denke, mit Crysis 3 werden wir das wiederholen.“ Dass die PC-Version ausschließlich auf DirectX-11-Hardware setzt, dürfte dazu beitragen.

Direkte Konkurrenz in Sachen Grafik sieht Yerli zumindest in naher Zukunft nicht. Allerdings arbeite das Studio selbst noch an einem weiteren Titel. Was die Konsolenspiele der nächsten Generation betrifft, so werde Crysis 3 auf dem PC durchaus mithalten können. Im Grunde sei es bereits ein Next-Gen-Spiel, nur eben für den PC.

Seit der letzten öffentlichen Vorstellung auf der E3 wurde die Engine finalisiert und weiter optimiert. In den neuen Screenshots und Videos ist vor allem das Gras ein besonderer Hingucker. Das ist allerdings nicht nur hübsches Beiwerk, sondern für das Gameplay wichtig. Jedes der sieben Wunder im Spiel, wie Crytek die verschiedenen Zonen beschreibt, besitze eine eigene visuelle Identität, die Einfluss auf das Gameplay hat.

Crysis 3 - Die 7 Wunder - Episode 1: "Was für eine Stadt"21 weitere Videos

Crysis 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.