Wie es aussieht, hat EA aus der anhaltenden Kritik am Online-Pass gelernt. Crytek zumindest teilt nun offiziell mit, dass Crysis 2 ohne die Zusatzgebühren für den Multiplayer ausgeliefert werden soll.

Crysis 2 - Spiel wird ohne Online-Pass ausgeliefert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 78/851/85
Auch wer Crysis 2 gebraucht kauft, darf das Spiel kostenlos und ohne Zusatzgebühr online spielen. Das ist einer Entscheidung von Crytek zu verdanken, die bewusst auf den Online-Pass verzichten wollen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Online-Pass ist EA‘s Maßnahme, um seinen Kunden den Weiterverkauf von Spielen zu verleiden. Wer ein gebrauchtes Spiel des Publishers kauft, muss eine Gebühr in Höhe von 10 Dollar dafür bezahlen, wenn er auf Online-Angebote wie den Multiplayer zugreifen will. EA hat den Online-Pass kürzlich für alle neuen Spiele eingeführt, die unter dem Label des Games-Giganten veröffentlicht werden.

Da Crytek nun aber keine 100-prozentige Tochter des Publishers ist, sondern ein eigenständiges Unternehmen, hatten sie die Wahl, ob sie nun die fragwürdige Gebühr erheben wollen oder nicht. Der Crysis-Entwickler entschied sich dagegen. Das wiederum ist eine gute Neuigkeit für alle, die ihre Spiele lieber gebraucht kaufen.

Die Entscheidung wurde also direkt von Crytek getroffen, nicht von EA. Ob andere Entwickler, die keine direkten EA-Partner sind, dem Vorbild folgen werden, ist nicht bekannt, steht aber zu hoffen.

Crysis 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.