Nach dem DirectX 11 Ultra Upgrade veröffentlichte Crytek auch noch das Crysis 2 Mod SDK. Damit kann die Community nun eigene Mods und Maps erstellen.

Crysis 2 - Mod SDK und Dedicated Server verfügbar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCrysis 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 85/861/86
Ein Bild des Editors
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Interesse am SDK scheint sehr hoch zu sein, denn der Zähler auf der offiziellen Webseite zeigt bereits über 40.000 Downloads an. Das Gesamtpaket ist knappe 1,4 GB groß und setzt ein 64-bit-Betriebssystem voraus. Neben dem Editor sind noch allerlei Tools und Plugins enthalten, etwa für Maya und 3ds Max. Auch einige Beispiele werden mitgeliefert.

Das Modding-Portal von Crytek, die Webseite Crymod.com, hat zusammen mit der Veröffentlichung ein Facelift bekommen und die Mod-Datenbank ist ebenfalls wieder online.

Natürlich gibt es eine ausführliche Dokumentation für das SDK, außerdem wurden die sogenannten Community Dedicated Server veröffentlicht. Damit lassen sich Unranked Server erstellen, um eigene Mods und Maps zu hosten.

Wie von Crytek bereits angekündigt, wird später auch noch das kostenlose CryEngine 3 SDK veröffentlicht. Als Termin dafür wurde der August genannt.

Crysis 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.