Eine Stellungnahme von Crytek geht auf die Cheater in der Crysis 2 Demo ein. So ist man sich dessen natürlich bewusst, im finalen Spiel soll es aber verschiedene Maßnahmen geben, um Cheatern das Leben zu erschweren.

Crysis 2 - Crytek nimmt die Cheater ins Visier

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 70/851/85
Ob Crytek wieder auf Punkbuster setzt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der offiziellen Webseite heißt es: „Wir wissen, dass einige Leute in der Crysis 2 Demo mit einem unfairen Vorteil spielen. Doch seid versichert, obwohl die Demo keine dieser Features beinhaltet, arbeitet unser Team an verschiedenen Anti-Cheat-Methoden, die im Retail-Release von Crysis 2 eingebaut wurden.“

„Wir wollen sicherstellen, dass jeder weiß wie wichtig uns dieses Problem ist und dass wir weiterhin nach einer cheatfreie Community für Crysis 2 streben.“

Genauere Angaben zu möglicher Anti-Cheat-Software wurden bisher nicht gemacht. Man könnte davon ausgehen, dass wie schon in den Vorgängern wieder Punkbuster zum Einsatz kommt. Eine Ankündigung diesbezüglich gab es bisher aber noch nicht.

Crysis 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.