Crysis (PC Preview)
von Nedzad Hurabasic

Mit dem Shooter FarCry hat das deutsche Entwicklerstudio Crytek einen PC-Hit landen können, der kürzlich sogar auf die Xbox portiert wurde. Nach diesem Erfolg haben sich die Macher aber nicht auf die faule Haut gelegt.

Im Gegenteil, sie arbeiten bereits an dem nächsten Projekt, das auf den Titel Crysis getauft wurde und schon im Vorfeld für jede Menge Aufsehen sorgte. Auf der diesjährigen Spielemesse E3 wurde das Spiel folgerichtig als bestes PC-Spiel und bestes Actionspiel nominiert und reiht sich neben prominenter Konkurrenz wie Gears of War ein.

Crysis - Powerstruggle Basic Tutorial17 weitere Videos

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 170/1761/176
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf den ersten Blick weicht die Spieleschmiede beim First-Person-Shooter Crysis dabei gar nicht allzu weit vom eigenen Erfolgsrezept ab: In der Rolle des Anführers einer US-Sondereinheit wird der Protagonist des Spiels im Jahr 2019 auf eine abgelegene Insel im Pazifik versetzt, nachdem ein vermeintlicher Asteroid dort niedergegangen ist. Dummerweise erheben auch die Nord Koreaner Anspruch und so entbrennt ein offener Konflikt um das Gestein aus dem All, der natürlich mit verschiedensten ultramodernen Waffensystemen ausfochten wird. Wie sich jedoch schnell herausstellt, handelt es sich bei dem "Asteroiden" um ein feindliches außerirdisches Raumschiff, das die Insel Schock-friert und damit einen Angriff auf die ganze Erde vorbereiten soll.

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 170/1761/176
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die auf den ersten Blick recht simpel gestrickte Handlung wird mithilfe der CryEngine 2 in Szene gesetzt, eine Weiterentwicklung der Game-Engine, die in FarCry für eine visuell opulente Darstellung und Begeisterungsstürme unter Spielern und Beobachtern sorgte. Crysis soll mit einer Next-Gen-Grafik der Spitzenklasse, bei der feinste Licht- und Partikeleffekte zum Einsatz kommen sollen, noch deutlich bessere Ergebnisse erzielen. Die bisher gezeigten Bilder lassen daran auch kaum Zweifel aufkommen und versprechen ein Festmahl für die Sinne. Zudem wird das Actionspiel eines der ersten Spiele sein, das Unterstützung für das neue ActiveX 10-Format bieten und damit ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung haben wird.

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 170/1761/176
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auswirkungen dieser superben technischen Möglichkeiten sollen beispielsweise von Kugeln bewegte Blätter und sogar vom Geschosshagel umgepflügte Bäume sein, womit auch gleichzeitig die Interaktivität des Spielgeschehens verdeutlicht wird. Feinde sollen allein durch sich bewegende Zweige und Blätter des Dschungels auf den Spieler aufmerksam werden und sich auf die Suche nach ihm machen. Grundsätzlich soll es aber ein dynamisches Gameplay geben, dass jederzeit die Entscheidung über die

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden6 Bilder
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Art des Vorgehens offen lässt: Offensives Voranstürmen ist genauso möglich wie der Einsatz im Verborgenen. Bei der taktischen Entscheidungsfindung ist dem Spieler auch der Nano-Anzug behilflich, den die Spielfigur trägt. Mit verschiedenen Einstellungen lassen sich körperliche Attribute verstärken und somit der eigenen Spielweise anpassen. Oder dem Gegner. Benötigt der Charakter mehr Kraft, lässt sich das genauso konfigurieren, wie wenn er sich schneller fortbewegen können soll.

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 170/1761/176
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das gesamte Spiel wird sich nach Angaben des Herstellers in Echtzeit abspielen, Zwischensequenzen, die den rasanten Ablauf stören würden, wird es demnach nicht geben. Ganz auf sich allein gestellt ist der Held aber glücklicherweise nicht: Teamkameraden werden an seiner Seite kämpfen, aber wohl keine Befehle entgegennehmen und auch sonst nicht kontrollierbar sein. Kommen sie jedoch zu Tode, stehen sie in den nächsten Missionen nicht mehr zur Verfügung und die Unterstützung für den Spieler verringert sich. Geplantes Vorgehen anstatt blindwütigen Dauerfeuers wird als Devise ausgegeben.

Crysis - Da sieht UT alt aus! Ein Blick auf das neue Grafikwunder der Far Cry Macher!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 170/1761/176
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ausblick
Fans von reinrassigen Shootern können sich auf Crysis freuen. Nicht nur die superbe Grafik verspricht einen Augenschmaus, vor allem die Gameplay-Aspekte wie Nano-Anzug mit den taktischen Möglichkeiten und die interaktive Umgebung sollten ein Garant für ein abwechslungsreiches Spielgeschehen auf hohem Niveau sein.

Die auf drei Akte angelegte Hintergrundgeschichte soll obendrein noch einige Überraschung parat halten. Im Winter 2006 soll das Spiel exklusiv für PCs veröffentlicht werden.