Bereits vor wenigen Monaten wurde es angekündigt, nun wurde der Deal offiziell abgeschlossen. Atari verkaufte Entwickler Cryptic Studios an Perfect World Entertainment.

Cryptic Studios - 'Champions Online'-Entwickler nun in den Händen von Perfect World

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 3/101/10
Cryptic Studios nun auch offiziell unter neuer Flagge
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Cryptic Studios, unter anderem für Spiele wie Star Trek Online, Champions Online und dem kommenden Projekt Neverwinter bekannt, ging für 35 Millionen Euro in die Hände des Free2Play-Unternehmens.

21,6 Millionen Euro davon wird Atari für das Begleichen von Schulden verwenden, die sie noch bei einem Kreditunternehmen offen haben. Der Rest wird unter anderem in Lizenzkosten, mobile Projekte und andere Dinge investiert.

Neverwinter wird offenbar noch über Atari erscheinen. Cryptic Studios verzeichnete in den letzten Jahren massive Verluste. Waren es 2009 20 Millionen US-Dollar, konnten die Verluste 2010 immerhin auf 7,5 Millionen gesenkt werden. Dennoch finanziell natürlich kein Erfolg.