Bill Roper, Urgestein der Branche, hat einen neuen Job. Er arbeitete als Produzent und Entwickler an Blizzards Klassikern, wie Warcraft, StarCraft und Diablo. Dann gründete er, gemeinsam mit einigen anderen ehemaligen Blizzard-Größen die Flagship Studios und scheiterte.

Jetzt heuert der Veteran bei den Cryptic Studios an. Deren Chef John Needham freut sich außerordentlich über den erfahrenen Neuzugang: "Bill bringt eine Unmenge an kreativer Energie in Cryptic Büros und wir sind überwältigt, ihn in unserem Team zu haben. Seine Jahre an Spiel- und Onlineerfahrung sind enorme Gewinne für alle unsere Projekte und Bill wird uns helfen, unsere Vision von kreativem und innovativem Gameplay zu verwirklichen."

Bei den Cryptic Studios befindet sich, als inoffizieller Nachfolger zu City of Heroes und City of Villains, derzeit das Superhelden-MMOG Champions Online in der Entwicklung, das bereits im zweiten Quartal 2009 erscheinen soll. Offiziell wirkt Bill Roper ab sofort als Design Director bei den Superhelden mit.

Außerdem werkelt Cryptic zeitgleich an dem von allen Sci-Fi-Fans mit Spannung erwarteten Star Trek Online. Technisch setzt dieser Titel auf die gleiche Engine wie Champions und benötigt demzufolge vor allem kreative Designer. Bei Cryptic gibt es also genug Raum zum Toben und Roper scheint dort tatsächlich gut aufgehoben. Auf die ersten Resultate aus Ropers erfahrener Feder darf man durchaus gespannt sein.