Crytek wird wohl ähnlich wie Epic Games ihre Engine kostenlos bereit stellen, damit Modder und Independent-Entwickler eigene Spiele erstellen können.

CryENGINE 3 - Soll kostenlos angeboten werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 1/181/18
Die CryEngine 3 kommt erstmals in Crysis 2 zum Einsatz
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Epics UDK (Unreal Development Kit) ist komplett kostenlos und enthält alle Features der Unreal Engine 3. Wer eine Lizenz dafür erwirbt, bekommt aber noch den Sourcecode für die Engine und Tools hinzu sowie die Erlaubnis, das fertige Projekt kommerziell anzubieten.

Auch die Unity Engine gibt es seit einiger Zeit kostenlos, der allerdings einige Features fehlen. Nur mit Unity Pro, welche 1.500 US Dollar kostet, bekommt man den vollen Umfang und ebenfalls eine kommerzielle Lizenz.

Bereits für Far Cry (CryEngine) und Crysis (CryEngine 2) wurde der dazugehörige Editor veröffentlicht, welcher der Community das Erstellen von Mods erlaubt. Wenn Nutzer diese Mods ausprobieren wollen, brauchen sie aber immer noch das dazugehörige Spiel. Mit der CryEngine 3 will man jetzt aber noch weiter gehen.

Man möchte nämlich eine eigenständige, kostenlose Plattform anbieten, die auf dem Stand der aktuellsten Engine ist, so Crytek CEO Cevat Yerli. Wie die Pläne dazu allerdings genau aussehen werden, wurde noch nicht weiter bekannt gegeben. Welche möglichen Änderungen vorgenommen werden oder wie die Lizenzen ausfallen, wird sich also erst noch herausstellen müssen.

Crysis 2 - Die neue Engine stellt sich vor4 weitere Videos