Crytek zeigte im Rahmen der gamescom die neueste Version seiner Engine - und die nennt sich ganz einfach nur CryENGINE.

Crytek will künftig auf Nummern verzichten, da sich die Engine häufig sehr stark verändert habe und sie nicht mehr dieselbe wie etwa noch in 2009 sei. So kommen hier unter anderem Dinge wie ein komplett neues Beleuchtungssystem und ein viel schnellerer Editor zum Einsatz.

Und dass die CryENGINE optisch eindrucksvolle Bilder auf die Monitore zaubert, zeigt euch das folgende Präsentationsvideo (unbedingt bis zum Schluss anschauen).

Die neue CryENGINE laufe laut Crytek auf PC, Xbox 360, PlayStation 3, Wii U, Xbox One und PlayStation 4.

Die neuen Funktionen will Crytek auch den Nutzern des kostenlosen SDK zur Verfügung stellen. Sofern man kein Geld für sein mit dem SDK erschaffenes Projekt verlangt, darf man das Ganze sogar weitergeben. Ebenso benutzt werden darf dies von Bildungseinrichtungen.

Eines der ersten Spiele mit der neuen Engine wird Ryse - Son Of Rome sein, das exklusiv für Microsofts Konsole erscheint. Darüber hinaus sicherte sich Crytek die Domain cryengine.com, über die in Zukunft alle wichtigen Dinge rund um die Engine zu finden sein werden.