Die 80er heißen auch: Die Goonies, Gremlins, Das Ding aus einer anderen Welt, die besten Star-Wars-Filme, Shining, Poltergeist und Zurück in die Zukunft. Oder auch Pac-Man, Donkey Kong, Super Mario, Frogger und Maniac Mansion. Anders ausgedrückt: Die 80er sind die besten Jahre überhaupt, Punkt. Ihr seht das genauso? Dann solltet ihr euch Crossing Souls an einem verregneten Sonntag schnappen, eine Flasche Wein öffnen und es genießen.

Ist das der 'rote Knopf', mit dem ihr die Zeitmaschine startet? Einfach auf den Videokasten klicken?! Unglaublich!

Crossing Souls - Launch-Trailer

Erinnerst du dich noch an …

Wir alle lieben nostalgische Momente, in denen die Brust anschwillt und einem ganz warm wird; die Gedanken weit, weit weg in einer Zeit, die so viel besser war. Ich erinnere mich an schummrige Abende mit meiner Mutter, als wir Gremlins oder Poltergeist im Fernsehen geschaut haben. Damals war das noch eine halb kaputte Röhre; das Bild zitterte und schwankte immer von Farbe zu schwarzweiß. Nicht, dass es mich als Halberwachsene gestört hätte.

Hot or Not: Das kurze Format für extrem persönliche, unseriöse & ehrliche Videospielkritiken

Das Stranger-Things-like-PixelArt-Spiel Crossing Souls ist nicht nur ein Sammelsurium an 80er-Zitaten und Nostalgie-Ohrfeigen, die ihr euch zahlreich pro Spielstunde abholen könnt, sondern erzählt dazu eine herzerwärmende Coming-of-Age-Geschichte über fünf nerdige Freunde. Kennt ihr schon? Stimmt, das erweckt doch den Geschmack von Stephen Kings ES oder, wie oben bereits angedeutet, Stranger Things. Originell ist Crossing Souls dennoch, allein wegen der seltsamen, aber angenehmen Perspektive und der endlosen Liebe zum Detail.

Hier versteckt sich ein ganz besonderer Film...

Leidenschaft zum Detail

Crossing Souls ist kein Spiel für einen schnellen Durchlauf. Klar, ihr könnt euch durch die einzelnen Abschnitte kämpfen; aber was das Adventure wirklich ausmacht sind die vielen, vielen – vielen – Entdeckungen, die ihr in der pixeligen Welt machen könnt. Ohne zuviel vorwegzunehmen: Selten hat sich das Herumstreunen so sehr gelohnt, wie in Crossing Souls.

Und dann gibt es noch den Duat; eine rosafarbene Pyramide, welche es den fünf Freunden ermöglicht, das Reich der Toten zu besuchen. Wie so oft hat das ägyptische Artefakt aber nicht nur ‘positive’ Seiten und als ein totgeglaubter, verrückter Kriegsveteran auf den Plan tritt, nimmt die Story erst richtig Fahrt auf. Erwachsen-werden ist schwer – besonders, wenn ihr nebenbei noch die Welt retten müsst. Eine gute Coming-of-Age-Story schafft es immer recht schnell, emotional anzufixen; zumindest mich. Immerhin ist jeder von uns einmal erwachsen geworden oder steckt gar gerade mittendrin im Prozess.

Ansonsten könnt ihr euch bei Crossing Souls auf ein ähnliches Gameplay wie beim kostenlosen Stranger-Things-Adventure für das Handy freuen: Ihr spielt alle fünf Freunde gleichzeitig, wobei ihr je nach Lust eine andere Person auswählt. Natürlich kommt hier jeder mit anderen, nützlichen Special-Powers daher.

PC oder Konsole an, zurücklehnen und genießen. Mit diesen Games entspannt ihr am Feierabend am besten:

Was meint ihr? Lust auf einen nostalgischen Trip zurück in die 80er? Falls ja, könnt ihr euch Crossing Souls auf Steam krallen oder das Spiel direkt über den PSN-Store kaufen. Die spanischen Entwickler Fourattic arbeiten zusammen mit Devolver, die ja ganz gerne einzigartige Indie-Games pushen. Hot.