Burnout-Entwickler Criterion Games arbeitet nicht mehr länger an dem 'Beyond Cars'-Projekt, das 2014 angekündigt wurde und Rennen aus der Ego-Perspektive bieten sollte.

Criterion Games - Burnout-Studio arbeitet an Star Wars, stellt neues Rennspiel ein

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Criterion stellte das letzte Rennspiel-Projekt ein, um unter anderem an Star Wars zu arbeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stattdessen arbeitet Criterion nun an diversen Projekten rund um Star Wars, darunter die X-Wing VR-Mission für Star Wars: Battlefront. Das Spiel entsteht zusammen mit DICE und wird für jeden kostenlos auf der PlayStation 4 sein, der das Hauptspiel besitzt. Darüber hinaus experimentiert Criterion mit einer neuen Marke, wobei hier nichts weiter bekannt ist.

In 'Beyond Cars' sollte man nahtlos zwischen unterschiedlichen Fahrzeugen wechseln können, darunter Jetskis, Bikes, Autos, Schneemobile, Wingsuits, ATV und Hubschrauber.

Rennspiel - Vom Pixelklumpen zum Hochglanz-Flitzer: Die Historie der Rennspiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (33 Bilder)