Die Kickstarter-Kampagne zu Shadowrun Returns ist ein voller Erfolg, mit knapp 900.000 US-Dollar hat man bislang mehr als das Doppelte von dem benötigten Budget eingenommen. Jordan Weisman denkt mit seinem Team inzwischen sogar darüber nach, wie es nach der Rückkehr des Klassikers weitergehen könnte.

Crimson Skies - Weisman würde nach Shadowrun Returns gerne neues Crimson Skies entwickeln

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCrimson Skies: High Road to Revenge
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 6/71/7
Ein neues Crimson Skies dürfte über Kickstarter ebenfalls viele Investoren finden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Entwickler hat starkes Interesse an einem neuen Crimson Skies, wobei man aktuell noch versuche, die Rechte zurückzubekommen. Sollte das geschehen, dürfte einer weiteren Kickstarter-Finanzierung wohl nichts mehr im Wege stehen - dann wohl aber natürlich erst nach der Entwicklung von Shadowrun Returns.

In einem Gespräch mit Shacknews sagte Weisman: "Ich bin zuversichtlich, mich bald auch dieser Marke widmen zu können. Ich befinde mich dazu in Gesprächen. Ich hoffe, dass wir auch das wiederbeleben können."

"Diese Ära und diese Story gehören zu meinen Favoriten von den Dingen, die wir uns ausgedacht haben, und ich würde liebend gerne wieder zurückgehen und weitere Geschichten in dieser Welt erzählen."

Wer nichts mit Crimson Skies anfangen kann: Dabei handelt es sich nicht um ein Rollenspiel, sondern um eine Action-Flugsimulation in einem alternativen 30er-Jahre-Setting. Dort gibt es nur Flugzeuge als Transportmittel, was auch bedeutet, dass auch der Handels- und Warentransport über den Luftraum abgewickelt wird. Dass da auch Luftpiraterie eine Rolle spielt, dürfte klar sien.

Crimson Skies: High Road to Revenge ist für XBox erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.