In knapp einem Monat soll das Knobelspiel Crazy Machines 2 zum Preis von 19,99 Euro in den Händlerregalen stehen und dank AGEIA-Physik-Engine effektgeladene und physikalisch korrekt berechnete Kettenreaktionen auf die PC-Bildschirme zaubern. Entwickler FAKT Software GmbH liefert nun mit einem neuen Screenshot-Paket weitere Ingame-Impressionen um zu beweisen, dass auch in Kathedralen oder mit russischem Kreml-Flair Hobby-Laboranten munter drauf los tüfteln können.

Crazy Machines 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.