Crashday (PC Review)
von Oliver Dombrowski

Auch wenn viele es nicht glauben, Demolition-Rennspiele sind nicht erst seit FlatOut präsent. Schon die Max-Payne Entwickler Remedy entwickelten 1996 Death Rally und damit einen der ersten Titel dieses Genres.

Dieser kam mit 19 verschiedenen Strecken, 6 Autos, den verrücktesten Waffen, upgradebaren Motoren, Reifen, Panzerungen und einem Multiplayer-Modus daher.

Crashday - Crashday Trailer

1999 brachte Stainless Software mit Carmageddon 2 - Carpocalypse Now eines der noch heute besten Zerstörungs- Rennspiele überhaupt auf den Markt. C2-CN bot eine riesige Auswahl an Autos und Waffen und überzeugte mit seinem damals schon sehr ausgereiften Schadensmodell.

Umso enttäuschender wirkt es daher, dass Crashday nur ganze 12 Autos, 2 verschiedene Waffen und ein eher mittelmäßiges Schadensmodell bietet. Aber immer schön langsam und von vorne…

Tom Cruise lässt grüßen
In Crashday gibt es viele neue und vor allem verrückte Spielmodi, so zum Beispiel die Stuntshow, Pass the bomb und Bomb Run. In der Stuntshow geht es darum, so verrückte Sprünge und Überschläge wie nur irgendwie möglich zu fabrizieren. Dafür gibt es dann Punkte, durch Combos könnt ihr sogar Stunts miteinander verbinden. Bei Pass the Bomb müsst ihr euren Gegnern die Bombe, die auf dem Dach eurer Karre klebt, weiterreichen - und das am Besten bevor sie explodiert.

Crashday - Totale Zerstörung für zwischendurch: Der verrückte Demolition-Racer mit leichten Macken!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 49/511/51
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Trick hierbei? Umso näher die Bombe am explodieren ist, desto mehr Punkte gibt es. Unser Favorit unter den Spielmodi ist allerdings Bomb Run. Hier befindet sich wie "Speed" eine Bombe an Bord eures Autos, die erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit aktiviert wird. Unterschreitet ihr diese dann wieder, bevor ihr das Rennen beendet habt, explodiert sie. Adrenalin Pur!

Dies sind allerdings nur drei von vielen Spielmodi, die euch Crashday bietet.

Packshot zu CrashdayCrashdayErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Massenverhältnisse?
Neben den Strecken liegen oftmals Objekte wie Heuhaufen und Baumstämme herum. Fährt man gegen sie, so erlebt man sein blaues Wunder. Denn euer Auto wird von ihnen gnadenlos aufgehalten. Selbst wenn du mit 150 M/h die Kurven entlang düst und es stellt sich dir ein Busch in den Weg, war's das - von 150 auf 0 in einer Sekunde. Einstein würde sich bei dieser Physik im Grabe umdrehen.

Die Physik von Auto gegen Auto ist da schon etwas besser und realistischer gestaltet. Wäre da nicht das leider nur mittelmäßige Schadensmodell.

Crashday - Totale Zerstörung für zwischendurch: Der verrückte Demolition-Racer mit leichten Macken!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 49/511/51
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei dem Versuch eure Gegner zu schrotten fliegen zwar viele Einzelteile umher und es entsteht die eine oder andere Beule an eurer Karre. Damit hat sich die Sache aber auch schon. Den Vergleich mit aktuelleren Spielen (wie FlatOut) hält Crashday also nicht stand.

Schaffe, Schaffe, Strecken baue
Ein großes Lob müssen wir den Jungs von den Moon Byte Studios aber für den Editor aussprechen. Die Idee eines Streckeneditors ist zwar nicht neu, in vielen Spielen sucht man ihn allerdings vergeblich. Nicht so in Crashday! Lobenswert also, dass es überhaupt einen Streckeneditor gibt. Dazu ist er sehr umfangreich und übersichtlich. So kann man auf alle Streckenteile des Spiels zugreifen, welche in ca. 15 Kategorien mit jeweils 10-20 Einzelteilen aufgeteilt sind - nicht gerade wenig. Es ist möglich eigene Checkpoints einzusetzen und auch deren Reihenfolge festzulegen. Damit nicht alle Strecken zu ähnlich aussehen stehen über 30 Terrainarten zur Verfügung, deren Vegetationsdichte zudem anpassbar ist.Wer dem Spieler die Möglichkeit geben will, auch nachts über seine Strecke zu heizen, aktiviert noch die einstellbare Tageszeit, dann geht's auf zum Crashduell.

Kurz: Mit diesem Editor sollte es jedem möglich sein, Strecken ganz einfach auf seine Zerstörungs-Interessen zuzuschneiden.

Bang your head!
Crashday kommt mit einem richtig guten Soundtrack. Während ihr spielt gibt's unter anderem Musik von Bands wie Pencilcase auf die Omme. Was will man mehr bei einem Spiel in dem die Zerstörung im Vordergrund steht? Was Motorengeräusche und Soundeffekte angeht, gibt es nichts zu bemängeln. Die gesprochenen Karrieremodus-Einleitungen hinterlassen einen soliden Eindruck, und lassen den Spieler stellenweise kräftig schmunzeln. An Humor fehlt es Crashday definitiv nicht.