Die Jungs von Tom's Hardware Guide haben es geschafft, einen handelsüblichen Intel Pentium 4 Prozessor auf über 5 GHz zu übertakten. Das ist ein neuer Rekord!

Nicht ganz handelsüblich waren dagegen das Mainboard von Asus und die Kühlung. So mussten am Mainboard der Spannungsregler und der CPU-Sockel "geringfügig" modifiziert werden.

Die Northbridge des Mainboards wurde mit einem Kompressor der Marke Vapochill gekühlt. Das eigentliche Herstück der Anlage, der CPU-Kühler, sorgte dafür, dass mit flüssigem Stickstoff und einer eigens angefertigten Kühlvorrichtung die CPU auf Temperatur gehalten wurde.

Unter Volllast konnte am CPU-Kühlkopf eine Temperatur von -190° gemessen werden. Und das bei einer Verlustleistung von ca. 175-180 Watt auf der Fläche des CPU-Dies. Dies entspricht einer Verlustleistung von 1,6 MW (!) pro Quadratmeter!

Durch die Übertaktung konnte ein Spitzenwert von 5255 MHz erreicht werden. Stabil lief das System aber "nur" bis 4700 MHz.

Wer mehr Details lesen und sehen will, sollte dem Link unter dieser News folgen, dort gibt es auch ein kleines Filmchen zum Download.