Der Wettskandal um Counter Strike: Global Offensive wächst immer weiter. Während sich in den vergangenen Monaten einige Youtuber dazu bekannt haben, eine Gambling-Website zu betreiben und zu bewerben, ohne ihre Verbindung dazu klarzustellen, sind nun zwei Männer in Großbritannien angeklagt worden.

Counter-Strike: Global Offensive - Wettskandal weitet sich aus - Zwei Männer angeklagt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 12/191/19
Immer wieder kommt es zu Wettskandalen rund um CS:GO.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den beiden wird vorgeworfen, illegale Wetten auf Counter Strike: Global Offensive abgeschlossen zu haben. Einer von beiden soll laut Anklage auch Minderjährige dazu bewegt haben, an dem Gambling-System teilzunehmen. Die Verhandlung wurde bereits am vergangenen Freitag begonnen, dann aber auf den 14. Oktober 2016 verschoben.

Gambling-Seiten im Visier der Behörden

Die britische Glücksspielkommission hat in den letzten Monaten vermehrt ihren Fokus auf die Wetten im Gaming-Bereich gelegt. Laut Aussage der Behörde wird der globale Marktwert dieser Wettsysteme auf etwa vier Milliarden britische Pfund geschätzt. Ein ziemlich großer Anteil, obwohl die Wetten auf den ersten Blick eher als Nischenprodukt erscheinen.

Mittlerweile hat die Kommission auch Warnungen an britische Eltern herausgegeben, die auf die Wettmachenschaften hinweisen. Wie der Fall am Ende ausgeht, ist aktuell noch nicht abzuschätzen. So oder so wird der Ausgang aber für die Zukunft mit Wetten rund um CS: GO sehr interessant.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Teaser Trailer #1Ein weiteres Video

Counter-Strike: Global Offensive ist für PC, seit dem 22. August 2012 für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.