Bei vielen Valve-Spielen lassen sich im Multiplayer-Modus Sprays an die Wand sprühen. Dabei handelt es sich um Bildchen, die ihr euch selbst im Menü aussuchen dürft. Diese finden nun auch ihren Weg zu Counter Strike: Global Offensive. Doch leider etwas anders als gehofft.

Counter-Strike: Global Offensive - Valve bringt Sprays als Ingame-Drop zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 13/201/20
Counter Strike: Global Offensive bekommt nun käufliche Graffitis spendiert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn die Sprays von CS:GO wird es nur als Ingame-Drop geben, die als Graffiti bezeichnet werden. Ihr bekommt sie für abgeschlossene Spiele oder wenn ihr Graffiti-Kisten öffnet. Eigene Bilder wird es hier nicht geben. Diese können - wie fast alle Gegenstände in CS:GO - ebenfalls verkauft und auf dem Steam Marketplace gehandelt werden.

Begrenzte Nutzung der Graffitis

Das größte Problem: Die Graffitis von CS:GO haben nur insgesamt 50 Nutzungen. Sind diese aufgebraucht, wird das Bild erst einmal unbrauchbar, bis ihr wieder ein Duplikat davon bekommt. Die Bilder lassen sich einmal per Runde oder alle 45 Sekunden aufsprühen. Zudem sind sie zusätzlich nutzbar, wenn ihr einen Kill in einem rundenbasierten Spielmodus erzielt.

Danach sind sie für sieben Minuten auf der Oberfläche sichtbar. Jedoch nehmen sie mit der Zeit immer weiter in der Sichtbarkeit ab. Was haltet ihr von den neuen Graffitis? Wünscht ihr euch lieber die eigenen Bilder in Counter Strike zurück?

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Teaser Trailer #1Ein weiteres Video

Counter-Strike: Global Offensive ist für PC, seit dem 22. August 2012 für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.