Die eSport-Organisation Splyce hat ihren Rückzug aus der aktiven Szene von Counter-Strike: Global Offensive bekanntgegeben. Diese Ankündigung kommt kurz vor einem Kampf in der siebten Season der ESL Pro League. Mitgründer und CEO Marty "Lazerchicken" Strenczewilk verriet, warum dies der Fall ist.

League of Legends ist ein Grund, warum Splyce keine Zeit mehr für CS:GO hat.

League of Legends - What is League of Legends?2 weitere Videos

So habe das eigene CS:GO-Team bereits seit einiger Zeit mit wechselnden Leistungen gekämpft. Hinzu kommt, dass Splyce dem Shooter aufgrund der Vielzahl an anderen Games keine größere Aufmerksamkeit schenken kann. League of Legends, Rocket League, Call of Duty und Halo laufen insgesamt besser für die eSports-Organisation und sollen in Zukunft noch weiter vorangetrieben und vertieft werden.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Was machen die Spieler?

Die Profis des CS:GO-Teams von Splyce haben noch nicht bekanntgegeben, was sie machen. Ob sie in einem anderen Spiel unterkommen oder sich weiterhin auf CS:GO (aber in einem anderen Team) konzentrieren, werden sie vermutlich bald bekanntgeben.

Counter-Strike: Global Offensive ist für PC, seit dem 22. August 2012 für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.