In Conan Exiles werdet ihr von der Verderbnis verseucht und diese wirkt sich sehr negativ auf eure Gesundheit und Ausdauer aus. Es ist eigentlich recht einfach, sich von der Verderbnis zu heilen, allerdings muss man erstmal wissen, wie es geht. In unserem Text führen wir euch zur Heilung und erklären euch wie ihr den Fluch auf euch zieht.

2 weitere Videos

Die Verderbnis lauert an bestimmten Orten auf euch und die Ansteckungsgefahr ist groß. Habt ihr euch bei Conan Exiles mit dieser „Krankheit“ einmal infiziert, werdet ihr schnell merken, dass das folgende Spiel leicht erschwert wird. Besonders dann, wenn schon die Hälfte eurer Ausdauer- und Gesundheitsbalken von der Verderbnis aufgefressen wurden.

Conan Exiles – Der Verderbnis entkommen

Conan Exiles - Verderbnis: So heilt ihr euch von dem Fluch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 36/381/38
Conan Exiles - An dieser Stelle auf der Karte wird euch die Verderbnis schnell einholen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Verderbnis befällt euch nicht überall. Glücklicherweise könnt ihr die Orte und Gegner eingrenzen, die euch mit dem Fluch belegen. Besonders aufpassen solltet ihr im Zentrum der gottlosen Stadt (in der Mitte der Karte befindet sich eine ummauerte Stadt), denn hier rennt ihr dem Befall direkt in die Arme. Außerdem werdet ihr euch auch in diversen Höhlen und Schluchten damit anstecken. Eine weitere Möglichkeit, sich diese Beeinträchtigung zuzuziehen, sind gigantische Gegner, die sehr stark sind. Oft übertragen sie die Seuche direkt auf euch.

Soweit bekannt, lässt sich die Ansteckung nicht komplett aufhalten, aber sie lässt sich heilen. Zudem haben Spieler berichtet, dass sie durch das Essen von Steaks vor dem Betreten der verseuchten Zone, das Voranschreiten der Krankheit ausbremsen konnten. Doch wie heilt man die Verderbnis?

Verderbnis heilen

Damit ihr nicht mehr in eurer Bewegungsfreiheit und Gesundheit eingeschränkt seid, müsst ihr euch von der Seuche befreien. Dies ist eigentlich nicht so schwer. Das Komplizierte, ist die Beschaffung eures Regenerations-Wunders. So müsst ihr vorgehen, um wieder zu gesunden:

  • Wenn ihr euch in Arealen bewegt, in denen man sich mit der Verderbnis anstecken kann, dann habt ihr vermutlich schon herausgefunden, wie man Sklaven fängt. An dieser Stelle ist es wichtig, den richtigen Leibeigenen zu haben.
  • Die Rolle, die er einnehmen muss, ist die des Tänzers. Ihr müsst sie theoretisch einfach nur vor euch aufstellen und ihnen beim Tanzen zuschauen. Eure Stimmung steigt und die Seuche verschwindet.
  • Ein Tänzer sollte dabei ausreichend sein, doch ist es nicht verkehrt mehrere in der Siedlung zu haben. So könnt ihr einen immer mit auf die Reise nehmen und euch unterwegs gleich heilen. Leider wiegen sie sehr viel, weshalb es nicht immer eine gute Idee ist.

    Conan Exiles - Verderbnis: So heilt ihr euch von dem Fluch

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 36/381/38
    Tanzt er nicht wunderschön? Und vor allem bringt es euch Heilung.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Packt den Tänzer einfach in eure „Tasche“ (wenn ihr mit dem Gewicht leben könnt) und holt ihn erst dann raus, wenn ihr die Krankheit wieder loswerden wollt. Was ihr allerdings bedenken solltet ist, dass ihr einen ruhigen Moment abpasst, in dem euch keiner angreift. Alternativ lasst ihr euch in der Zeit von euren Mitspielern beschützen.

Habt ihr noch weitere Möglichkeiten gefunden, wie ihr euch von dem Verfall heilen könnt, dann hinterlasst sie uns gerne in den Kommentaren. Wir werden sie dankend in unseren Guide aufnehmen.