Euer Exilant ist mit großer Wahrscheinlichkeit häufig auf Achse und selten am heimischen Herd. Da bietet es sich an, dass man getrocknete Nahrung dabei hat, da diese besonders haltbar ist und eure Gesundheit regenerieren kann. Das Trocknen in Conan Exiles ist eine Kunst für sich und wer zu wenig Rinde im Inventar hat,muss vorerst auf Leckereien wie getrockneten Fisch, Fleisch und Beeren verzichten. Wir zeigen euch also, wie man genügend Rinde erhält und wie ihr an die Zutaten kommt.

Auch vor unserem kleinen, feinen Heim haben wir einen Trockner aufgestellt. Außerdem bietet unsere Wahlheimat eine Menge Ressourcen:

Conan Exiles - Der beste Ort zum Niederlassen11 weitere Videos

Trockner bauen und nutzen

Ab Stufe 19 könnt ihr den Trockner aus 40x Holz und 8x geformtem Holz errichten. Tatsächlich ist er nicht nur nützlich, um euch getrocknete Nahrung zu craften, ihr könnt ihn auch nutzen, um getrocknetes Holz herzustellen. Dieses wiederum ist ein wesentlich effizienterer Brennstoff am Lagerfeuer und am Herd. Als Nebenprodukt erhaltet ihr dann wiederum Harz, dass ihr zum einen für Alkohol, zum anderen für gewisse Färbemittel gebrauchen könnt.

Zudem könnt ihr den Trockner mit Beeren, Fleisch und Fisch füttern, damit ihr im Gegenzug getrocknete Güter erhaltet, deren Haltbarkeit wesentlich größer ist, als von unverarbeiteter und sogar gekochter Nahrung. Welchen Fisch oder welches Fleisch ihr in den Trockner gebt, ist dabei egal. Das Ergebnis ist stets getrockneter Fisch/getrocknetes Fleisch.

Für den Trockner braucht ihr jede Menge Rinde. Dafür gibt es aber extrem haltbares Essen.

Getrocknete Beeren benötigt ihr wiederum für verschiedene Festmähler am Herd. Hier könnt ihr sowohl Hochlandbeeren als auch Wüstenbeeren in den Trockner geben, um die Zutat zu erhalten.

Fisch erhaltet ihr wiederum erst, wenn ihr Fischfallen und Schalentier-Fallen ausgelegt habt. Diese könnt ihr ab Stufe 17 craften. Um Fische zu fangen müsst ihr nämlich nicht extra die Angel auswerfen, sondern braucht lediglich Geduld. Setzt die Fallen in gut erreichbare, nicht zu tiefe Gewässer und kehrt nach einiger Zeit zu ihnen zurück, um all den Fisch zu ernten. Vorsicht, denn wartet ihr zu lange, vergammelt der Fisch in den Fallen und ihr könnt ihn lediglich noch zur Wundsekret-Herstellung nutzen.

Rinde anhäufen

Damit euer Trockner funktioniert, braucht ihr aber vor allem eines: Rinde. Diese erhaltet ihr von Bäumen, jedoch recht spärlich und die Suche nach Rinde kann schon einmal eine ganze Weile in Anspruch nehmen. Da ihr Rinde jedoch nicht nur für den Trockner, sondern auch noch für die Gerberei und die Herstellung von Leder benötigt, solltet ihr immer ausreichend davon lagern.

Packshot zu Conan ExilesConan ExilesErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Tatsächlich gibt es keinen garantierten Weg, um Rinde effektiv zu farmen. Sicher ist nur, dass ihr mit der Spitzhacke an die Bäume müsst, denn mit der Axt bekommt ihr keine Rinde. Zudem hat sich bei uns gezeigt, dass dünne, kleine Bäume mehr Rinde fallen lassen, als die großen Pflanzen. Spieler berichten zudem, dass die Bäume im Norden mehr Rinde geben.

Wollt ihr weniger Rinde verbrauchen, empfehlen wir euch einen hochleveligen Sklaven an eurem Trockner. Mit diesem verringert ihr die Trockendauer der Zutaten, sodass ihr effektiv weniger Rinde verbraucht und schneller mehr Essen erhaltet.

Ihr braucht noch Stufe 4-Sklaven? Wir haben sie für euch gefunden:

Bilderstrecke starten
(11 Bilder)

Zudem könnt ihr Glück haben, wenn ihr euch vor allem Dafari-Gegnern stellt, denn diese haben in ihrem Inventar oftmals einiges an Rinde dabei. So kann es sein, dass es effektiver und weniger zeitaufwendig ist, ein NPC-Lager auseinanderzunehmen, anstatt die Spitzhacke zu zücken. Habt ihr genügend Rinde, könnt ihr eine Handvoll davon in den Trockner schmeißen und die Güter ihrer Flüssigkeit berauben.