Abenteuer und Forscher aufgepasst! Bei Conan Exiles gibt es zahlreiche Höhlen und Dungeons und darin findet ihr unglaubliche Beute. Neben den besonderen und teilweise sehr mächtigen Gegnern, die dort auf euch lauern, gibt es noch andere Gefahren, denen ihr euch stellen müsst, wenn ihr den geilsten Loot im Spiel haben wollt. Doch seid ihr schon stark genug für diese Erfahrungen? Die Höhlen dürft ihr nicht unterschätzen! Wir helfen euch dabei, die Dungeons zu finden, um eure Stärke testen zu können.

Eine der enormen Bedrohungen bei Conan Exiles ist die Verderbnis und diese werdet ihr euch zuziehen, wenn ihr in den Dungeons und Höhlen unterwegs seid. Folgt dem Link, um zu erfahren, wie ihr diese widerwärtige Krankheit wieder loswerdet. Doch wo findet ihr die ganzen Höhlen? Das folgende Bild zeigt euch die Fundorte, die wir bisher ausmachen konnten.

Alle Höhlen von Conan Exiles auf der Karte. Weiter unten im Text findet ihr noch kurze Infos zu den Dungeons.

Höhlen und Dungeons im Überblick

Bevor ihr allerdings losrennt und euch auf die Suche nach den Höhlen macht, solltet ihr euch auf jeden Fall gut vorbereiten. Da die Gefahren wirklich herausfordernd sind, solltet ihr die besten Waffen einpacken. Unter den Dungeons findet ihr allerdings auch kleine Höhlen, die mit weniger starken Gegnern gefüllt sind. Diese sollten schon recht schnell im Spiel kein so großes Problem darstellen.

Entweder ihr levelt ordentlich und könnt dann versuchen die Tiefen alleine zu begehen oder ihr spielt mit euren Freunden im Multiplayer. Die zweite Variante würden wir euch eher empfehlen, da das Leveln bis zum ausreichenden Punkt lange dauert und der Loot einfach zu verlockend ist. Alternativ könnt ihr euch auch unseren Guide anschauen, in dem wir euch zeigen, wie ihr schnell leveln könnt.

Braucht ihr Sklaven bzw. Leibeigene zu eurem Glück? Die folgende Bilderstrecke zeigt euch ihre Fundorte:

Bilderstrecke starten
(11 Bilder)

Der Schwierigkeitsgrad der Höhlen bei Conan Exiles lässt sich nicht einstellen. Ihr findet den Eingang und geht hinein. Das ist auch schon alles (in den meisten Fällen). Doch die Gegner innerhalb der Dungeons unterscheiden sich, ebenso der Loot. Die folgende Tabelle nennt euch alle Höhlen, die wir bisher finden konnten.

Höhle (Nummer im Bild)Kurz-Info
1Der Tempel des Frosts: In dieser Höhle und der Gegend erwartet euch eine eisige Kälte, der ihr in niedrigen Leveln und mit der falschen Ausrüstung nicht trotzen könnt. Auch ein Boss erwartet euch in den Tiefen des Dungeons. Wollt ihr allerdings Schwarzes Eis farmen, werdet ihr hier glücklich.
2Der Hügelkönig: Um diese Höhle überhaupt betreten zu können, müsst ihr einmal Dämonenblut vor dem Eingang fallen lassen. Dann könnt ihr euch auf einen Boss im Innern gefasst machen.
3Drachenmund: Wenn ihr dann so richtig stark seid, dann wagt euch in diesen Dungeon. Hier wartet auf euch ein mächtiger Boss und beim Eingang werdet ihr sogar mit einem Achievement belohnt.
4Die Schwarze Feste: Im Innern erwartet euch nicht nur ein Labyrinth, sondern auch die Geißel der Menschheit.
5Die Reste: Hier ist ebenfalls die Kälte euer Feind. Die Fledermäuse im Innern sollten kein allzu großes Problem darstellen.
6Jhils Stube: Ähnlich wie die Reste, ist diese Höhle kalt und voll von Fledermäusen.
7Steinschlosshöhle: …und auch in diesem kleinen Dungeon erwarten euch Kälte und Fledermäuse.
8Höhle des Webers: Spinnen sind vielen Menschen zuwider. Ist es bei euch auch so? Dann werdet ihr in dieser Höhle leiden. Hier erwartet euch nämlich sogar eine Riesenspinne.
9Zitadelle des Triumvirats: Eigentlich kein richtiger Dungeon, dennoch wollen wir es hier aufführen, da es sich beinahe so anfühlt. Die vielen Skelettkämpfer, die schreckliche Verderbnis und eine Riesenschlange werden euch in der Zitadelle herausfordern.
10Degeneratengehege: In diese kleine Höhle solltet ihr euch schon recht früh im Spiel wagen können. Hier kämpft ihr gegen ein paar Imps und könnt Kristalle farmen.
11Das Schlundloch: Dämonische Hunde und Skelette bewachen den Eingang zu diesem Dungeon. Im Innern? Ein Boss, doch wir wollen euch nicht spoilern. Macht hier selbst eure Erfahrungen.
12Die Arena: Spinnen sind okay, aber Schlangen gehen gar nicht? Dann lasst eure Finger von der Arena. Dort wimmelt es nur von kleinen Schlangen, die von einer Riesenschlange unterstützt werden.
13Eingang des Henkers: Eine kleine Höhle mit vielen Spinnen - machbar und besonders gut, wenn ihr Schwefel braucht.
14Palast der Hexenkönigin: Dies ist der Dungeon, der viele Fragen in Threads aufwirft. Einige Spieler haben Probleme, ihn zu finden. Geht einfach zu dem Punkt auf der Karte und folgt der Brücke zum Palast. Den Rest solltet ihr selbst herausfinden.
15Schieferrücken-Höhle: Dieser Dungeon ist voll von Schieferrücken. Sie haben uns allerdings nicht angegriffen.
16Scharrende Höhle: Eine kleine Höhle, die euch viele Spinnennetze einbringen wird. Allerdings müsst ihr euch dafür einigen Spinnen stellen.
17Zuflucht des Sünders: Sucht ihr ein paar Sklaven, dann könnt ihr hier welche finden. Die Höhle ist klein und nicht besonders gefährlich.
18Gallamans Grab: Seid ihr auf der Suche nach Leuchtschlamm, dann kommt hierher. Bereitet euch aber vorher auf den Kampf gegen Krokodile vor. Das Riesenkrokodil hat zudem ein Fragment des Geißelsteins.
19Abschaumtiefen: Um hineinzugelangen, müsst ihr einen NPC vor die Tür locken und ihn dort töten. Das Blut öffnet euch dann die Tore, hinter welchen ein Boss lauert.
20Die Höhle der Teufel: In diesem Dungeon wartet keine besondere Herausforderung. Ein paar Imps und Kristalle zum Farmen.
21Hanumans Grotte: Bei der Grotte verhält es sich ähnlich wie bei der Höhle der Teufel. Imps und Kristalle - worauf wartet ihr noch?
Packshot zu Conan ExilesConan ExilesErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, wo ihr euch niederlassen sollt, schaut euch unseren Vorschlag im Video an:

Conan Exiles - Der beste Ort zum Niederlassen11 weitere Videos

Konntet ihr alle Höhlen ohne Probleme finden? Vielleicht habt ihr sogar welche gefunden, die uns noch nicht aufgefallen sind. In dem Fall hinterlasst uns gerne eure Infos in den Kommentaren. Wir begeben uns dann auf dem schnellsten Wege dorthin, um die Gefahren zu erkunden.