SEGA und Relic kündigten mit Company of Heroes 2: The Western Front Armies eine eigenständige Mehrspieler-Erweiterung an. Das bedeutet also, dass man das Hauptspiel nicht benötigt.

Company of Heroes 2: The Western Front Armies - Standalone-Erweiterung für den Multiplayer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Es wird wieder geschossen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enthalten sind die beiden neuen Fraktionen US-Streitkräfte sowie das Deutsche Oberkommando West sowie acht frische Multiplayer-Maps, die euch an die Westfront schicken. Geplant ist der Release für den Juni 2014 für PC.

Natürlich bringen die jeweiligen Parteien eine neue Infanterie, Team-Waffen, Fahrzeuge, Fähigkeiten und Upgrades mit sich. Darüber hinaus darf man sich noch auf ein neues Fortschrittssystem freuen, das weitere Inhalte bietet und "den Spieler noch tiefer in die taktischen und strategischen Aspekte des Spiels eintauchen lässt".

Solltet ihr euch nur die Standalone-Erweiterung holen, so könnt ihr nicht nur auf den acht neeun Maps, sondern ebenfalls auf den 23 in Company of Heroes 2 enthaltenen Karten und den Community-Maps in Auto-Match-Schlachten spielen. Wer also kein Interesse an dem Singleplayer hat und nur Mehrspieler zocken möchte, ist nur mit dem Kauf der Erweiterung besser beraten.

Die ersten Screenshots findet ihr in unserer Galerie. Angekündigt wurde das Add-on nicht nur in einer Pressemitteilung, sondern von den Machern auch auf den EGX Rezzed 2014 am Freitag. Hier wollten sie über die Zukunft der Strategiereihe sprechen, die also offensichtlich mit dieser Erweiterung zu tun hat. Bereits im Vorfeld hofften einige Fans auf eine Ankündigung von Company of Heroes 3, aber das war nicht der Fall.

Company of Heroes 2: The Western Front Armies ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.