THQ hat für Company of Heroes den Patch 1.7 veröffentlicht, welcher das Echtzeit-Strategiespiel neben kleinen Bufgixes und Gameplayanpassungen vor allem mit DirectX 10-Unterstützung ausstattet. Somit ist Company of Heroes laut Angaben des Publishers das erste kommerziell erhältliche Spiel, welches die neuen Funktionen von DirectX 10 nutzt.


Grafisch wird wirklich ein Sprung gemacht, wie die ersten aktuellen Screenshots und ein Vergeichsvideo auf gamona TV zeigen.

Nach einem ersten Kurztest ist aber auch der Preis für diesen optischen Sprung bekannt: die Performance leidet deutlich (computerbase.de). Allerdings kann dies auch mit den ebenfalls entäuschenden Treibern von Nvidia und AMD/ATI zusammenhängen.

Also, wenn euch das Video und die Screenshots neugierig gemacht haben und ihr über die entsprechende Ausstattung verfügt, dann ladet euch den Patch 1.61-1.70 herunter und macht euch selbst ein Bild.

Company of Heroes ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.