Findige Spieler haben nun eine Sicherheitslücke im jüngsten Command & Conquer-Spross aufgedeckt: Demnach sei es Zuschauern im Observer-Modus eines Matches möglich, die Partie aktiv zu beeinflussen. So können Zuschauer beispielsweise den Gebäudebau des Spielers abbrechen und eigene Gebäude auf dem Schlachtfeld platzieren. Mittlerweile liegt auch eine Bestätigung seitens Publisher Electronic Arts vor, der die Probleme bestätigt. Mit dem kommenden Patch 1.05 soll der Bug aber aus der Welt geschafft werden.

Command & Conquer 3: Tiberium Wars ist für PC und seit dem 10. Mai 2007 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.