Die C&C-Entwickler sind entweder eine riesige Truppe übermotivierter Programmierer, kreativ bis in die Haarspitzen oder lieben einfach nur ihre Fans. Anders lässt es sich kaum erklären, dass bisher zu jedem Teil der Reihe ein Erweiterungspaket erschienen ist, das neben frischen Missionen und Einheiten gerne auch mal die Geschichte aufwertet.

Daran soll sich auch im Jahr 2007 nichts ändern: Derzeit werkeln die Tiberium-Wars-Macher an Kane's Wrath, dem ersten Addon zu Command & Conquer 3. Wir hatten während der Games Convention die Gelegenheit, schon jetzt einen Blick auf die neuen Einheiten und den interessanten Global-Domination-Modus zu werfen.

Command & Conquer 3: Kanes Rache - Launch Trailer X-Box 36014 weitere Videos

Das Leben des Kane
Auch wenn die Gefahr bei Addons recht groß ist, dass der Entwickler mit einigen lieblos dahin geklatschten Features den schnellen Euro machen möchten, sind derlei Befürchtungen in diesem Fall natürlich unbegründet: Einzelspielern spendiert EA eine komplette Kampagne samt neuen Missionen, Zwischensequenzen und frischer Storyline. Überraschenderweise schließt Kane's Wrath nicht direkt an den Vorgänger an.

Command & Conquer 3: Kanes Rache - Addon mit Wut im Bauch: In Leipzig haben wir den Zorn des Kane entfesselt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 142/1451/145
Der Shatterer verschießt gewaltige Ionenstöße - ein fahrender Sonic Emitter quasi.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Storyfokus liegt dieses Mal - der Spieltitel verrät es schon - auf Oberfiesling Kane. Zu Beginn führt euch die Geschichte zurück zum Ende des zweiten Tiberiumkrieges über die dramatischen Ereignisse in Tiberium Wars und darüber hinaus. Dabei soll vor allem die Bruderschaft von Nod genauer beleuchtet werden. Außerdem werden einige elementare Fragen der Reihe endlich aufgeklärt: Was geschah mit dem Tacitus? Und was ist eigentlich aus Supercomputer Cabal geworden?

Natürlich kommen dabei auch die gewohnt trashigen Live-Action-Zwischensequenzen wieder zum Einsatz. Joe Kucan gibt wie immer Widerling Kane, zudem sollen noch einige namhafte Darsteller zum Cast hinzustoßen. Konkrete Informationen wollte man während der Präsentation jedoch noch nicht herausrücken: "Wir werden in den nächsten Wochen genauere Details zu den Schauspielern ankündigen und können euch versprechen, dass ihr sehr erfreut sein werdet."

Packshot zu Command & Conquer 3: Kanes RacheCommand & Conquer 3: Kanes RacheErschienen für PC und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Familienzuwachs
In Punkto Einheiten liefern die Entwickler ein umfangreiches Verwöhnpaket aus: Jede der drei Parteien bekommt ein ganzes Kontingent neuer Truppentypen spendiert, die allerlei Taktikvariationen in den Single- und Multiplayer-Modus bringen. Der Zone Raider, ein Fußsoldat der GDI, eignet sich zum Beispiel besonders gut im Kampf gegen Flieger und wirft am Boden mit brandgefährlichen Schallgranaten.

Command & Conquer 3: Kanes Rache - Addon mit Wut im Bauch: In Leipzig haben wir den Zorn des Kane entfesselt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 142/1451/145
Alle auf einem Bild: Die roten Reckoner-APCs von Nod, der Slingshot-Schwebepanzer und die Hammerhead-Helis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch neu: der Hammerhead. Dieser wendige Helikopter muss zum Nachladen nicht in die Basis zurückkehren und kann zudem Fußtruppen einladen. Dann werden seine primären Geschütze durch den jeweiligen Feuermodus der Soldaten zusätzlich verstärkt. Gegen Lufteinheiten sieht jedoch auch er alt aus. Zum Schutz sollte man daher einige Slingshots abkommandieren. Die extrem flinken Hovercraft-Panzer holen selbst die Schlachtschiffe der Scrin mit ihren Anti-Air-Raketen im Nu vom Himmel.

Auch auf Seiten der Nod gibt es schlagkräftigen Familienzuwachs: Da wäre der Tiberium Trooper, der mit einer flüssigen Variante des hoch giftigen Minerals um sich schießt, oder der Reckoner-APC, der sich nach Belieben in einen gut geschützten Bunker verwandeln kann - selbst innerhalb der gegnerischen Basis. Besonders fies: Die Spectre Artillerie wechselt auf Befehl in den Stealth-Modus. Eure Gegner werden also erst wissen, woher die todbringenden Geschosse kommen, wenn ihre Basis bereits in Schutt und Asche liegt.

Darüber hinaus erhalten viele der bekannten Truppen neue Fähigkeiten oder werden leicht verändert. Das Nod-Shadow-Team kann nun zum Beispiel Peilsender deponieren, um den Sichtradius der Artillerie zu erhöhen. Die Orcas der GDI sind wiederum mit Schallgranaten bestückt und können so auch größere Areale unter Beschuss nehmen. Außerdem greifen besonders destruktive Generäle auf neue Superwaffen zurück. Als besonders schick (und effektiv) erweist sich beispielsweise das orbitale Bombardement der GDI.

Mut zum Risiko
Taktiker werden sich vor allem über die neuen Unterfraktionen freuen. Jede der drei Parteien bekommt zwei dieser Sub-Factions, die jeweils für unterschiedliche Strategien stehen. Ob Rushes, defensive oder offensive Vorgehensweise - Multiplayer-Kommandeure können nun den von ihnen bevorzugten Spielstil selbst wählen und sich auf den insgesamt 24 neuen Maps ordentlich austoben. Die Einheiten und Spezialfunktionen hängen dabei von der Wahl der Unterfraktionen ab.

Command & Conquer 3: Kanes Rache - Addon mit Wut im Bauch: In Leipzig haben wir den Zorn des Kane entfesselt.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 142/1451/145
Eines steht jetzt schon fest - der Multiplayer-Modus wird auch im Addon gehörig rocken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als kompletter Neuzugang präsentiert sich der Global-Domination-Modus: Angelehnt an das Taktik-Brettspiel Risiko oder den Ringkrieg-Modus in Schlacht um Mittelerde verschiebt man hier seine Truppen auf einer riesigen Weltkarte, erobert neue Regionen und erstellt dort Truppen zur Verteidigung. Treffen zwei verfeindete Armeen aufeinander, wechselt das Spiel in den Echtzeitkampf.

Exklusiv für Xbox-360-Spieler steuert EA das komfortable Kreismenü bei. Damit kann man nun jederzeit auf eigene Gebäude zugreifen, ohne diese direkt anwählen zu müssen. "Wir wollten, dass die Xbox-Gemeinde denselben Bedienkomfort genießen kann, wie die PC-Spieler", heißt es während unserer Präsentation. Trotzdem können Xbox-360-Besitzer weiterhin nicht gegen PC-Generäle antreten, obwohl die Erweiterung simultan für beide Plattformen im Frühjahr 2008 erscheinen soll.