Nachdem Electronic Arts und BioWare am Wochenende mit Command & Conquer: Generals 2 den nächsten Teil der Strategiereihe ankündigten, folgten nun weitere Infos zum Spiel. Versprochen wird ein "emotional mitreißendes Gameplay".

Command & Conquer - Ingame-Store und eine Welt ohne Politiker

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Command & Conquer: Generals 2 wird exklusiv für den PC erscheinen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Command & Conquer: Generals 2 stehen die Politiker gerade kurz davor, ein globales Friedensabkommen zu unterzeichnen, das den Krieg ein für allemal beenden soll. Doch es kommt alles anders: ein terroristischer Anschlag verhindert die Friedensverhandlungen, zerstört das Gebäute dieser Veranstaltung und tötet alle Politiker, Aktivisten und Diplomaten.

Einzig die Generäle verbleiben in dieser Welt. Und so hat man als Spieler die Aufgabe, die vernichteten Rollen einzunehmen und seine Streitkräfte zu kommandieren, um den globalen Terrorismus endgültig zu beenden.

Ihr übernehmt im Laufe der Kampagne die Kontrolle über insgesamt drei Fraktionen. Natürlich wird es auch mehrere Mehrspieler-Modi geben, die über kooperative und kompetitive Elemente verfügen.

Ansonsten verriet man noch, dass man im Moment über einen Ingame-Store nachdenke. Dadurch könne man neue Inhalte kaufen, wie etwa weitere Einheiten und Maps - die Balance aber solle dadurch nicht gefährdet werden.

Wer die C&C-Reihe kennt, erinnert sich mit Sicherheit an die Zwischensequenzen, die mit echten Schauspielern versehen wurden. Zwar könne man noch nichts versprechen und es sei noch längst nichts entschieden, BioWare aber prüfe im Moment mögliche Optionen, erneut auf Schauspieler zu setzen.

Command & Conquer ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.