Eine Einzelspieler-Kampagne zu Command & Conquer war bisher kein fester Bestandteil des Free2Play-Titels, doch EA-Label-Präsident Frank Gibeau bestätigte diese nun in einem neuen Interview.

Command & Conquer - EA: Es wird eine Einzelspieler-Kampagne geben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Eine Anmeldung zum Beta-Test ist auf der offiziellen Webseite möglich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar begann Command & Conquer als vollpreisiges C&C: Generals 2 samt Einzelspieler-Kampagne, doch nach der Umstellung auf das Free2Play-Modell fiel sie erst einmal Weg. Zum Launch des Spiels konzentriere man sich auf den Multiplayer-Teil, heißt es in den FAQ, aber entsprechendes Feedback aus der Community könnte später doch noch zu einer Kampagne führen.

Offenbar haben die bisherigen Aufschreie der Fans aber bereits gereicht, auch wenn die Kampagne wohl weiterhin erst irgendwann nach dem Launch folgt: „Bedeutet das, dass es keinen Singleplayer haben wird? Nein, denn wir haben natürlich laut und deutlich gehört, dass es für die Leute sehr wichtig ist“, so Frank Gibeau.

Das sei auch einer der Vorteile von Free2Play, denn man könne auf die Stimmen aus der Community reagieren und muss nicht gleich ein vollständiges, nicht mehr veränderbares Produkt herausbringen. Command & Conquer soll außerdem dabei helfen mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Spiele mit diesem Geschäftsmodell nur Müll sein können.

Einen Release für Konsolen schließt Gibeau übrigens nicht vollkommen aus, wenn es zu einem späteren Zeitpunkt als sinnvoll erscheint und von den Plattformen unterstützt wird.

Command & Conquer ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.