Colin McRae Rally 04 (PC-Test)
(von René Grafe)

Codemasters präsentiert den vierten Teil der Colin McRae Reihe und auch wir von Gamona sind gespannt, ob der Hersteller die Schwächephase in Teil 3 vergessen machen kann. Wurden die Forderungen der Fans umgesetzt oder versinkt die einstmals beste Rallyesimulation im Mittelmaß?

"70 Abzweigung. Lange rechts, nicht schneiden. Über Kuppe 100." Unsere rechte Hand liegt verschwitzt auf dem Joystick, angespannt starren wir auf den Monitor und breiten den Drift in die nächste Kurve vor. Die Handbremse greift sofort, schlitternd rutschen wir über den Asphalt. 2 Sekunden liegen wir noch in Führung, das Ziel ist greifbar nahe.

Doch was ist das? Plötzlich taucht rechts ein Baum auf, das Schneiden der Kurve war wohl keine gute Idee. Fluchend setzen wir zurück und verlieren wertvolle Zeit. Unser Copilot hatte uns gewarnt, aber hören und verarbeiten gehen nicht immer einher. Der Sprung über die Kuppe erfolgt mit nur 70 km/h und unser Vorsprung ist dahin. Im Ziel trennen uns ganze 0,40 Sekunden vom Triumph. Aber die Meisterschaft ist noch lang, im nächsten Rennen werden die Karten neu gemischt!

Abwechslung pur
Bereits nach den ersten Runden auf den staubigsten Pisten der Rallye-Szene ist es offensichtlich: Codemasters hat reagiert, die Kritik am Vorgänger des Testobjekts wurde ernst genommen. Willige Raser sind nun nicht mehr nur auf eine Fahrzeugmarke begrenzt, die verschiedenen Meisterschaften können mit allen vertretenen Marken bestritten werden. Somit stehen neben Ford auch Subara, Fiat, VW oder Citroen zur Verfügung. Die PS-Monster unterteilen sich dabei noch nach den Antriebsarten, wobei die Allradfahrzeuge schwieriger zu

Colin McRae Rally 04 - Noch realer! Noch besser! Noch schneller! Der neue Maßstab in Sachen Rallyegames im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 33/361/36
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

handhaben sind, aber deutlich bessere Zeiten versprechen. Eine Steigerung stellen da nur noch die etwas ergrauten, aber sehr leistungsstarken PKW wie Audi Quattro dar. Diese bilden eine separate Gruppe und sind nur erfahrenen Piloten zu empfehlen. Wer die ultimative Herausforderung sucht, der ist im Experten-Modus genau richtig. Die Arbeit mit der Handbremse sollte in Fleisch und Blut übergegangen sein und Kenntnisse der Strecken werden vorausgesetzt, wenn diese Meisterschaft angegangen wird. Immerhin wird Realität hier besonders groß geschrieben, denn die Fahrzeuge verfügen über ein sehr sensibles Schadensbarometer und

Packshot zu Colin McRae Rally 04Colin McRae Rally 04Erschienen für PS2, XBox und PC kaufen: Jetzt kaufen:

einzig die Perspektive aus dem Cockpit steht zur Verfügung. Weniger erfahrene Rallye-Spieler werden allerdings bereits mit den einfacheren Modi ihre Probleme haben und nur echte Cracks werden sich dem Experten-Modus mit Erfolg widmen können.

Eher als amüsantes Beiwerk sind die Bonusraser zu werten, die durch gute Platzierungen in den Championships freigeschaltet werden. Allerdings lohnen sich die Bemühungen, denn eine Buckelpiste mit einer Ente oder einem Ford Transit zu bewältigen, motiviert zusätzlich. Insgesamt stehen 6 Meisterschaften zur Auswahl. Die Bandbreite ist somit enorm, Langeweile wird wie im Vorgänger kaum aufkommen. Dazu tragen natürlich ebenfalls die unterschiedlichen Strecken bei, die über mehrere Kontinente verteilt sind.

Die Pisten unterscheiden sich im Fahrbahnbelag und in der Streckengestaltung und damit auch im Schwierigkeitsgrad. Relativ problemlos können Sie in den USA oder in Spanien durch die Kurven driften, schwierig wird es dagegen in Australien oder in Schweden. Schlammiger Untergrund, Buckelpisten und Haarnadelkurven fordern Ihr ganzes fahrerisches Potential.

In den Modi Rallye oder Wertungsprüfung stehen nicht von Anfang an alle Strecken zur Verfügung, die Freischaltung wird wieder nur durch ein gutes Abschneiden in den Meisterschaften erreicht. Alternativ dazu können Sie sich auf der offiziellen Internetseite registrieren oder beim Hersteller anrufen, um nützliche "Geheimnisse" in Erfahrung zu bringen.

Schrauben in der Werkstatt
Den unterschiedlichen Herausforderungen der Strecke begegnet der Profi mit angepassten Fahrzeugeinstellungen. Dieses optionale Feature stellt Sie vor die zusätzliche Herausforderung, Bremsen, Lenkung, Stabilisator, Reifen usw. auf die jeweilige Wertungsprüfung abzustimmen. Jede Kategorie hat dabei 5

Colin McRae Rally 04 - Noch realer! Noch besser! Noch schneller! Der neue Maßstab in Sachen Rallyegames im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 33/361/36
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auswahlmöglichkeiten und ein Blick in die Streckeninformation verrät Ihnen, welche Einstellung die sinnvollste ist. Gerade die Reifenwahl ist entscheidend, denn ansonsten bereitet der Blick auf die unbarmherzig tickende Uhr keine Freude. Da Sie gleichzeitig als Testfahrer fungieren, ist somit ein Proberennen vor dem eigentlichen Start immer eine Empfehlung wert. Apropos Testfahrer: Zwischen den verschiedenen Rennen bieten die Hersteller immer wieder neue Fahrzeugteile an, die auf ihre Praxistauglichkeit untersucht werden müssen. So gilt es z.B., die neuartigen Stoßdämpfer einem knallharten Belastungstest zu unterziehen. Es wird Ihnen fast das Herz brechen, wenn das eigene Renngefährt ächzend über die hügelige Piste hüpft, aber was tut man nicht alles für die Wissenschaft! Verlief der Test erfolgreich, d.h. die Stoßdämpfer wurden vollkommen überlastet, darf der Prototyp in Zukunft verwendet werden.

Realistisches Schadensmodell
Eine noch wichtigere Funktion der kleinen Werkstatt leitet sich aus dem realistischen Schadensmodell ab. Dieses Highlight in Colin McRae 04 hat bereits im einfachen Schwierigkeitsgrad eine hohe Wertigkeit, weil die im Rennen gesammelten Beschädigungen spürbare Auswirkungen auf das Fahrverhalten der Flitzer haben.

Colin McRae Rally 04 - Noch realer! Noch besser! Noch schneller! Der neue Maßstab in Sachen Rallyegames im Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 33/361/36
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So wird die Karosse bei Zusammenstößen mit Bäumen oder Reklametafeln vollkommen zerbeult, die Scheiben splittern, die blanke Felge sprüht sehenswerte Funken und sogar die Motorhaube kann sich selbständig machen.

Nicht selten sieht der am Start schillernde Bolide nach der 2. Wertungsprüfung wie ein schrottreifer Blechofen aus. Kleinigkeiten, wie das langsame Verdrecken des Gefährts fallen da kaum ins Gewicht, machen aber optisch einiges her. Ganze 60 Minuten haben Sie nach den einzelnen Rennen Zeit, um das schwer gezeichnete PS-Monster wieder rennfähig zu machen. Das reicht oftmals nicht aus, denn je nach Beschädigung kann sich die benötigte Gesamtzeit auf 80 oder mehr Minuten belaufen. Da heißt es Abstriche machen und die für das Fahrverhalten relativ unbedeutenden Teile wie die Karosse unbeachtet lassen. Lenkung und Bremsen sind dagegen enorm wichtig und sollten regelmäßig flott gemacht werden. Reicht die Reparaturzeit nicht einmal für die grundlegendsten Elemente aus, kann sich die Steuerung des Autos zusätzlich erschweren. So zieht das Fahrzeug z.B. nach links, bremst ungleichmäßig oder die Beschleunigung lässt sehr zu wünschen übrig. Derart eingeschränkt kann natürlich kein Blumentopf gewonnen werden, da die Meisterschaften aber über zahlreiche Rennen gehen, gibt es immer ein nächstes Mal.

Sekundenjagd im Mehrspielermodus
So amüsant der Kampf gegen die KI der restlichen Piloten auch sein mag, das Duell mit einem menschlichen Gegner macht auch bei Colin 2004 am meisten Spaß. Per geteilten Bildschirm oder nacheinander können Sie und Ihre Kontrahenten sich an einem PC den harten Kampf um die Sekunden liefern. Alternativen bieten der Netzwerkmodus oder das Spielen über das Internet. Maximal 8 Spieler treten so gegeneinander an.

Sehr praktisch ist es, die momentane Bestzeit für eineWertungsprüfung vom so genannten Ghost-Car simulieren zu lassen. Hierbei haben Sie den Gegner genau im Blick und kämpfen nicht nur gegen die Uhr.

Colin bietet in der aktuellen Version sogar die Möglichkeit, Teams innerhalb der Spieler zu bilden. Wurde diese Option gewählt, sammeln Sie und Ihre Verbündeten Teampunkte, die an die Konstrukteursweltmeisterschaft in der Formel 1 erinnern. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass beide Teams die selbe Fahrzeugmarke gewählt haben.

Gelungene Präsentation
In Sachen Optik und Sound bietet Colin McRae 04 all das, was von den Fans erwartet wurde. Und sogar noch mehr. Die Grafik ist äußerst detailliert und die entsprechende Hardware vorausgesetzt, setzt das Spiel neue Maßstäbe in diesem Genre. Die Landschaften wurden auch optisch hervorragend gestaltet und selbst die Staubwolken wirken äußerst realistisch. Einige Auflockerungen an den Streckenrändern zusätzlich hättenes dennoch ruhig sein können. Wiederum sehr gelungen sind die Lichtverhältnisse, denn die Sonne spiegelt sich z.B. ansehnlich im Fahrzeuglack. Die Verschmutzungen am Fahrzeug erinnern fast schon an das eigene pflegebedürftige Gefährt in der Garage. Die musikalische Kulisse ist stimmungsvoll, wiederholt sich aber zu schnell.Als Ausgleich stehen mehrere Kopiloten zur Auswahl, die für Atmosphäre sorgen. Wer sich wie der echte Colin fühlen will, wählt natürlich dessen Beifahrer aus der Weltmeisterschaft, der in astreinem Englisch die nächsten Kurven ansagt.

Die Ankündigungen der Kopiloten kommen fast immer auf den Punkt, wirken allerdings manchmal überfrachtet. Spätestens nach dem 6. Hinweis zu einem Streckenabschnitt streikt die Auffassungsgabe und über dem Kopf kreisende Fragezeichen kennzeichnen den gestressten Rallye-Piloten.