Erica kehrt ins Büro zurück und erhält eine ominöse SMS, die sie auffordert nach einer gewissen Amy Lewis zu suchen. Wir machen uns sofort an die Arbeit und starten am PC die Personensuche nach Amy Lewis und Antony Longmore. Zumindest beim Stichwort Longmore werden wir fündig: Fingerabdrücke. Beim Versuch sie runterzuladen, werden wir jedoch aufgefordert, ein passendes Gerät anzuschließen. Benutzt das Lichtgerät und ihr erhaltet Longmores Fingerabdruck. Nun prüfen wir noch die Falldatenbank auf den Namen Amy Lewis und erhalten eine weitere Spur zu einer erhängten Person.

Cognition – An Erica Reed Thriller - Die Lösung für übersinnliche Mordfälle

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 33/441/44
In Longmores Wohnung finden wir eine heiße Spur.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erica fragt John nach Longmore und Amy und wird an Sully weiterverwiesen. Na dann: Wir bitten Sully mitzukommen und begeben uns dann gemeinsam zu Longmores Wohnung.Wir setzen uns an seinen Schreibtisch, doch der Computer ist per Fingerabdruck geschützt. Zum Glück haben wir den passen Abdruck dabei. Im Computer wartet schon eine Nachricht des Mörders auf uns: Er hat in Longmores Wohnung mehrere Hinweise versteckt, die wir nun aufspüren müssen. Der erste bezieht sich auf einen Samuel Sewall, Richter bei den Hexenprozessen von Salem. Wir werden aufgefordert eine Speicherkarte einzulegen.

Wir schlagen den Teppich um und finden darunter ein Geheimfach. Sully macht sich sofort ans Werk, es zu öffnen, doch das braucht seine Zeit. Widmen wir uns also erstmal dem Safe: Die Kombination dazu haben wir schon. Es ist die Zahlenfolge von den Schnipseln auf dem Foto aus Davies‘ Paket: 6174. Der Safe öffnet sich und wir finden vier Akten darin. Wir sehen uns eine nach der anderen an und besonders die mit der Aufschrift „Boston“.

Wir finden die Profile dreier erhängter Frauen darin – zwei davon kennen wir bereits. Sully holt daraufhin ein paar Erkundigungen per Handy ein und wir konfrontieren ihn im folgenden Gespräch mit unseren Erkenntnissen: „Antony Longmore war ein Mörder.“ – „Die Frauen sind seine Opfer.“ – „Er tötet in Dreiergruppen.“ – „Er wollte bald ausziehen.“ – „Er hat in jedem Statt außer New York 3 Menschen ermordet.“ – „Wegen Emelie Karlsson.“ – „Er ist ihnen in öffentlichen Verkehrsmitteln begegnet.“

Habt ihr alle Fragen Sully richtig beantwortet, gelingt es ihm, das Geheimfach zu öffnen. Darin finden wir ein weiteres fehlendes Teil des Pendu. Nun haben wir alle vier Einzelteile beisammen (das vom Tatort, von Terence, aus der Leiche im Leichenschauhaus und aus Longmores Wohnung) und können es endlich zusammensetzen.

Wir betrachten das Pendu aus der Nähe und finden eine Inschrift darauf: „Wer tat Buße?“ Wir drehen es auf die Rückseite und finden ein Schlüsselloch, das zu dem Schlüssel aus dem Paket passt. Nun können wir die Buchstaben an der Seite bewegen. Aus dem Computer wissen wir, dass Richter Sewall Buße tat – dies geben wir in das Pendu ein und erhalten eine Speicherkarte.

Packshot zu Cognition – An Erica Reed ThrillerCognition – An Erica Reed ThrillerErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Diese legen wir in das Lesegerät am Computer ein und erhalten ein weiteres Rätsel: ein Symbol mit vier Markierungen an seinen Enden auf einem Stadtplan mit markierten Orten. Wir müssen das Symbol nun so drehen und bewegen, dass drei der vier Markierungen mit Orten auf dem Plan zur Deckung kommen und die Position des vierten offenbaren. Die richtigen Orte sind Joy, Melrose und Chestnut Street – so macht ihr einige erschreckende Entdeckung: Davies ist das nächste Opfer des Mörders!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: