Im Rahmen der Games Developer Conference hielt Soren Johnson von Firaxis einen Vortrag, welcher neue Infos zu Civilization 4 preis gab. Es stellt sich die Frage, ob bisherige Spielanteile der Zugänglichkeit zum Opfer fallen werden.

  • Das Interface wird modernisiert
  • Teil 4 wird erstmals echte 3D-Grafik bieten
  • Fragwürdig: Weil Spieler "Spaß" am Spiel haben sollen, ist angedacht, Aspekte wie Aufstände, Umweltverschmutzung, Korruption und laufende Kosten für Einheiten auszusparen
  • Religion wird eines der ausschlaggebenden Elemente
  • Rollenspiel findet in sanfter Form den Weg ins Spiel (Einheiten entwickeln sich komplexer als bisher)
  • Ein neuer Programmcode soll das Erstellen und Einbinden von Mods (auch Multiplayer) komfortabel ermöglichen

Vielleicht sollte man nicht kritisieren, was man nicht kennt. Trotzdem kann man sich über Punkt betreffend "Spaß" wundern. Warten wir also bis in ca. einem Jahr und hoffen, dass Fans nicht vor den Kopf gestoßen werden.

Civilization 4 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.