Vermutlich haben die finnischen Entwickler von Colossal Order selbst nicht mit dem einschlagenden Erfolg gerechnet, doch fest steht: Cities: Skylines hat sich augenblicklich in das Herz zahlreicher Aufbaustrategen gespielt. Besonders deutlich wird das an der riesigen Auswahl verschiedener Cities Skylines Mods. Doch woher können die Modifikationen bezogen werden und was gibt es beim Download und Installieren zu beachten? Wir klären auf!

Cities: Skylines - Launch-Trailer zum zweiten Add-On3 weitere Videos

Eine beeindruckende Zahl: 2.000 Mods wurden bereits innerhalb der ersten 24 Stunden für Cities: Syklines veröffentlicht - und die Tendenz ist nach wie vor stark steigend. Das ursprünglich als Geheimtipp gehandelte Aufbaustrategiespiel hat ganz offensichtlich einen Nerv getroffen und den Platz besetzt, den SimCity zu füllen verpasst hat.

Die Integration von Steam Workshop - einem Steam-internen Mod-Bereich für Ersteller und Spieler gleichermaßen - wurde von der Community äußerst gut aufgenommen, wie nicht zuletzt die schiere Zahl verschiedener Modifikationen eindrucksvoll unter Beweis stellt. Wer will oder muss, kann jedoch auch den etwas umständlicheren Weg gehen, Mods im Browser herunterzuladen und händisch in das Mod-Verzeichnis des Spiels einzufügen.

Download und Installation im Steam Workshop

Der absolute Löwenanteil aller Mods wird im praktischen Steam Workshop angeboten, was die ganze Sache erheblich leichter und schneller macht. Statt dem Workshop einfach einen Besuch ab, indem ihr auf diesen Link klickt und stellt dabei sicher, dass ihr mit eurem Account eingeloggt seid. Anschließend müsst ihr im riesigen Fundus nur noch die Modifikationen eurer Wahl heraussuchen. Klickt sie an, um auf die entsprechende Detailseite zu gelangen und klickt dort auf den grünen „Abonnieren“-Button unter dem Bild der jeweiligen Mod (um dies tun zu können, müsst ihr eingeloggt sein) - nun übernimmt Steam den Rest für euch. Alles, was ihr jetzt noch tun müsst, ist das Spiel erneut zu starten. Keine große Sache, oder?

Cities Skylines Mods: Download und Installation über den Browser

Habt ihr eine Mod gefunden, die nicht im Steam Workshop verfügbar ist, müsst ihr sie händisch installieren. Auch diese Methode ist keine Hexerei, obschon natürlich etwas weniger komfortabel. Habt ihr eine Modifikation heruntergeladen, solltet ihr eine CRP-Datei vorfinden. Diese müsst ihr lediglich in den „Mods“-Order des Spiels kopieren, der in den meisten Fällen über diesen oder einen sehr ähnlichen Pfad gefunden werden kann: C: — Users — [Euer Windows-Nutzeraccount] — AppData — Lokal — Colossal Order — Cities_ Skylines — Addons — Mods). Habt ihr das erledigt, müsst ihr euer Spiel nur noch starten.

Cities: Skylines Mods - Download, Installation, Steam Workshop

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCities: Skylines
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 14/151/15
Dank Steam Workshops floriert der Mod-Bereich von Cities: Skylines prächtig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Cities Skylines Modifikationen: Hinweise und De- bzw. Aktivierung im Spiel

So verlockend Modifikationen auch sein mögen, einer Tatsache solltet ihr euch unbedingt bewusst sein: Sobald ihr Mods aktiviert, werden die Steam-Achievements automatisch deaktiviert! Wollt ihr also Erfolge freispielen, müsst ihr wohl oder übel auf Modifikationen verzichten. Kümmert euch das nicht, könnt ihr sie jederzeit einschalten, wodurch sie auch für bereits bestehende Spiele in Kraft treten - ihr müsst also keine neue Runde beginnen, um den jeweiligen Effekt zu aktivieren.

Packshot zu Cities: SkylinesCities: SkylinesErschienen für PC, Xbox One und PS4 kaufen: Jetzt kaufen:

Eine Übersicht aller installierter Cities Skylines Mods findet ihr natürlich auch innerhalb des Spielmenüs. Wählt den Punkt „Inhaltsverwaltung“ aus und klickt anschließend auf „Mods“. Dort könnt ihr alle Modifikationen überblicken und mit einem Klick de- oder aktivieren.