Der Publisher und Entwickler City Interactive hat sich Cryteks Cry Engine 3 lizenziert und entwickelt damit zwei noch nicht angekündigte Ego-Shooter. Beide Spiele sollen in den kommenden Jahren veröffentlicht werden.

Wenn man einen Blick auf die bisherigen Projekte von City Interactive wirft, bestechen diese meist nicht durch eine besonders hübsche Grafik. Das zuletzt erschienene Sniper Ghost Warrior war zumindest schon auf dem richtigen Weg. Mit der CryEngine 3 dürften diese Sorgen aber jetzt kein Thema mehr sein.

Wie das Unternehmen außerdem bekanntgibt, stieg der Erlöszuwachs in den ersten neun Monaten des Jahres um 230 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das gesamte Jahr erwartet man einen Zuwachs von 219 Prozent. Zudem ist mit einem erheblichen Profit zu rechnen, konnte die Marktkapitalisierung in den letzten zwei Quartalen doch um 715 Prozent auf ca. 100 Millionen US-Dollar gesteigert werden.

Informationen zu den zwei geplanten Spielen sollen schon bald veröffentlicht werden, so Marek Tyminski, CEO von City Interactive. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem allgemeinen Wachstum und dem spannenden Potenzial unserer kommenden Titel. Mit der CryENGINE®3 lizenzieren wir eine der höchstentwickelten Game-Engines auf dem Markt, um die Entwicklung einer Reihe von Multiplattform-Titeln voranzutreiben, die fantastische Spiel-Erfahrungen bieten werden. Wir werden dazu in Kürze mehr Details veröffentlichen.“

„Wir freuen uns sehr, City Interactive als neuen Lizenznehmer der CryENGINE®3 zu begrüßen und unsere Arbeit mit ihren talentierten Teams fortzusetzen,“ so Carl Jones, Director of CryENGINE® Global Business Development. „Mit dem Erfolg von Sniper: Ghost Warrior hat City gezeigt, dass sie verstehen, was Gamer spielen wollen. CryENGINE®3 und unser weltweites Support-Team werden ihnen helfen, ihre Vision mit der Geschwindigkeit und der hervorragenden Qualität, die unsere Engine und Tools Entwicklern zur Verfügung stellen, auf mehr Plattformen umzusetzen.“