Chrono Trigger wurde gestern auf Steam veröffentlicht. Doch schon wenige Stunden nach dem Launch war das Urteil der Community klar. Diese Version erinnert kaum noch an das Rollenspiel, das einst die Herzen im Sturm erobern konnte. Dementsprechend schlecht fallen auch die Bewertungen der PC-Version von Chrono Trigger aus.

Chrono Trigger macht auf dem PC aktuell keine gute Figur.

Nur 38 Prozent aller Bewertungen zu Chrono Trigger sind positiv. Dies liegt gleich an mehreren Faktoren. Bei der PC-Version handelt es sich um einen Port der Mobile-Variante des Rollenspiels. Dies lässt sich an mehreren Stellen auch noch anmerken. Verzerrte Textkästen, seltsame Fenster oder verschobene Grafiken zeugen von einem schnellen Port ohne Überprüfung. Auf Twitter fasst der Entwickler Fred Wood viele Probleme zusammen. Darunter auch noch die Überbleibsel der Mobile-Version von Chrono Trigger. In der spanischen Sprachvariante wird immer noch darauf hingewiesen, dass man das Handy nicht ausschalten soll, wenn gespeichert wird. Und dies bei einer Version, die eigentlich für den PC entwickelt worden sein soll.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Chrono Trigger wird abgestraft

Die Enttäuschung ist besonders hoch, da Chrono Trigger für 14,99 Euro auf Steam angeboten wird. Ein Preis, für den die Fans durchaus einen ordentlich Port verlangen können, der auf ihre Plattform abgestimmt wurde. Bislang hat sich Publisher und Entwickler Square Enix noch nicht zu den Problemen geäußert.

Chrono Trigger ist für DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.