Mit Chroma stellte 'Rock Band'-Entwickler Harmonix sein neuestes Spiel vor, das als eine Art Musik-Ego-Shooter beschrieben wird. Erscheinen wird es als Free2Play-Titel für den PC, wobei man Geld hauptsächlich mit optischen Dingen, zusätzlichen Sounds für Waffen und Musik verdienen möchte.

Der Titel entsteht in Zusammenarbeit mit dem Studio Hidden Path Entertainment, das an Defense Grid und Counter-Strike: Global Offensive arbeitete. In Chroma treten mehrere Spieler gegeneinander an und feuern klassisch aus der Ego-Ansicht heraus. Doch das Ganze hat einen Twist: es muss zum Rhythmus bzw. Takt der Musik passieren.

Dabei kommt es aber auch darauf an, welche Klasse man wählt. Spielt man Sneak, schnappt sich sein Scharfschützengewehr und zielt damit, lädt sich ein Balken parallel zum Takt auf. Sobald 100 Prozent erreicht wurden, lässt sich feuern - im Takt.

Die Klasse Engineer lässt sich schon etwas mehr mit Rock Band vergleichen, denn diese hat quasi zwei Spuren in der Mitte des Bildschirms. Gefeuert werden kann hier nur, wenn man die Töne mit dem richtigen Timing trifft.

Die Klasse Assault hingegen richtet sich an Spieler, die mehr im Shooter-Bereich zu Hause sind. Die Schüsse werden dennoch im Takt abgefeuert. Der Medic heilt sein Team mit einem Strahl, während der Tank seinen Raketenwerfer zückt. Im Laufe einer Runde kann es passieren, dass sich die Architektur des Levels verändert.

Wer nun Lust bekommen hat, kann sich für die geschlossene Beta anmelden (siehe Link unten). Dafür sollte man aber keinen allzu lahmen Rechner besitzen, denn laut der Anmeldung benötigt man mindestens Windows 7 64 bit, 4GB RAM, einen Intel 3.0 GHz / AMD 3.0 GHz sowie eine Grafikkarte des Kalibers NVIDIA Geforce GTX 670 / ATI Radeon HD 6800. Dabei macht man aber deutlich, dass Chroma für die meisten PCs noch nicht optimiert wurde.

Ein weiteres Video

Chroma ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.